Startseite » Förderung » Förderprogramme der EU » Unterstützung für europäische Arbeitsmarktpolitik
Europäischer Sozialfonds

Unterstützung für europäische Arbeitsmarktpolitik

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist der älteste Strukturfonds der EU und wurde bereits in den Römischen Gründungsverträgen von 1957 erwähnt, 1961 nahm er seine Arbeit auf. Er soll helfen, die Beschäftigungsmöglichkeiten der Arbeitskräfte im Binnenmarkt zu verbessern (Artikel 146 des EG-Vertrags) und unterstützt die Beschäftigungs- und Arbeitsmarktpolitik der Mitgliedsstaaten.

aktendeckel_mit_europa-sternen_european_commission.jpg

Aktendeckel mit Europa-Sternen.
Aktendeckel mit Europa-Sternen.
© European Commission

In den vergangenen Jahrzehnten wurde der Fonds vielfältig reformiert hinsichtlich Organisation und konkreter Ziele. Aus einem ursprünglich zentral von Brüssel gesteuerten Förderinstrument wurde ein partnerschaftlich zwischen EU-Kommission und Mitgliedstaat ausgestaltetes Förderinstrument mit klaren politischen Zielen und mehrjähriger Budgetsicherheit für alle Beteiligten.

In der Förderperiode 2007 bis 2013 sollten Fondsmittel verstärkt verwendet werden, um die in der Europäischen Beschäftigungsstrategie eingebetteten Ziele des Lissabon-Prozesses zu erreichen.

In diesem Jahr startet die neue Förderperiode 2014-2020. Nähere Informationen finden Sie hier in Kürze.