Schützenswert

Denkmalpflege

Denkmalschutz und Denkmalpflege erhalten die Kulturdenkmäler als Quellen und Zeugnisse menschlicher Geschichte und Entwicklung. Sie wirken darauf hin, dass die Kulturdenkmäler in städtebauliche Entwicklung, Raumordnung und Landschaftspflege einbezogen werden.

fotolia_cmfotoworks_17140770_480.jpg

Das Schloss Biebrich
Das Schloss Biebrich
© cmfotoworks / Fotolia.com

Kulturdenkmäler im Sinne des Hessischen Denkmalschutzgesetzes sind Objekte, an deren Erhaltung aus künstlerischen, wissenschaftlichen, technischen, geschichtlichen oder städtebaulichen Gründen ein öffentliches Interesse besteht. Dies können auch Straßen, Platz- und Ortsbilder sein - einschließlich der mit ihnen verbundenen Frei- und Wasserflächen (Gesamtanlagen). Dabei ist es nicht erforderlich, dass jeder einzelne Teil einer Gesamtanlage Kulturdenkmal ist. Eine weitere Gruppe der Kulturdenkmäler sind Bodendenkmäler. Das können sowohl paläontologische als auch archäologische Befunde und Funde sein.

Auf den Seiten des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen finden Sie eine Zusammenstellung aller Regelungen und Gesetze.

Weitere wichtige hessische und bundesweite Institutionen der Denkmalpflege und ihre Internetadressen finden Sie unten stehend.