Blick in die Vergangenheit

hessenARCHÄOLOGIE: Schätze aus Jahrtausenden

Ausgrabung unter dem Marktplatz von Gießen.
1 von 5 Bildern
Ausgrabungen in den Jahren 2005 bis 2011 brachten den Forschern neue Erkenntnisse über die frühe Geschichte Gießens: Sie fanden knapp unter der heutigen Oberfläche teppichartig ausgelegte Äste. Damit hatten die Menschen um 1180 ihren Marktplatz befestigt.
© hessenARCHÄOLOGIE

Könnte Hessens Boden sprechen, er hätte einiges zu erzählen: Seit der Steinzeit haben Menschen hier ihre Spuren hinterlassen, in der Erde ruhen Schätze aus Jahrtausenden – Fossilien, Keramiken, Zeugen längst vergangener Siedlungen. Zuständig für diese Fundstücke ist die hessenARCHÄOLOGIE, eine Abteilung des Landesamtes für Denkmalpflege. Die Mitarbeiter dort kümmern sich um die paläontologische und archäologische Denkmalpflege in Hessen.

Die Wissenschaftler bewahren und erforschen, was frühere Gesellschaften hinterlassen haben. Die Fundstücke erzählen nicht nur von historischen Epochen und Ereignissen. Sie lassen auch Rückschlüsse auf Gedanken und Gefühle zu, die damals die Menschen bewegten. Damit bietet die Archäologie auch einen Zugang zu unserer eigenen Geschichte und der anderer Völker.

Reise in die Keltenwelt

Wichtig für die paläontologische und achäologische Denkmalpflege ist die sogenannte Inventarisation. Dabei dokumentieren die Forscher jedes einzelne Fundstück - vom Fossilien bis zu Resten einer ganzen Siedlung auf dem Hofheimer Kapellenberg. Die Wissenschaftler tragen auf Karten genau ein, wo sie die Zeitzeugen gefunden haben, beschreiben, fotografieren oder zeichnen sie.

Diese Schätze können Besucher selbst erleben. Zum Beispiel in der „Keltenwelt am Glauberg – Museum, Archäologischer Park, Forschungszentrum“ im Wetteraukreis und dem „Römerkastell Saalburg – Archäologischer Park“ in Bad Homburg.

Seit 2001 bündelt die hessische Landesarchäologie mit dem Konzept hessenARCHÄOLOGIE21 (Weiterentwicklung: hessenARCHÄOLOGIE21plus) die Arbeit der Forscher: Sie führt die klassischen Aufgaben Erhaltung, Denkmalpflege, Erforschung und Vermittlung der Erkenntnisse zusammen.

Weitere Informationen zur hessischen Archäologie und Paläontologie gibt es auf auf den Internetseiten der hessenARCHÄOLOGIE.