Hier erleben Sie Hessens Kunst und Kultur auch digital

titel_website.jpg

Hand mit Smartphone, auf der die App des Museums Wiesbaden zu sehen ist
© kunst.hessen.de

Wegen der aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie müssen Hessens Kultureinrichtungen schließen. Digital aktiv bleiben viele dennoch - das Angebot reicht von Mitmach-Videos bis zu virtuellen Museumsbesuchen.

app_museum_wiesbaden_quadratisch.jpg

Screenshot aus der App des Museums Wiesbaden

Museum Wiesbaden: Virtuell durch die Ausstellung

Das Museum Wiesbaden lädt dazu ein, passend zur ab März geplanten naturhistorischen Ausstellung „Kristalle – Von Diamant bis Gips“ Fotos von Höhlen einzusenden, die zuhause aus Kissen und Decken, Stühlen, Tischen und Kartons entstehen. Auch Alexej von Jawlenskys berühmtes Gemälde „Dame mit Fächer“ regt zum Nachbau an, ob aus Gemüse, Tüchern, Papierschnipseln oder in Verkleidung aus der Karnevalskiste. Ernsthafter ist die Online-Kuratorenführung durch die Winterausstellung „August Macke – Paradies! Paradies?“ mit Kurator Dr. Roman Zieglgänsberger am 4. Februar per YouTube. Zuschauerinnen und Zuschauer können im Chat Fragen stellen.

mhk_quadratisch.jpg

Screenshot von der Alte-Meister-Galerie in Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel: Digitaler Kultur-Lieferservice

Einen digitalen Kunst- und Kultu-Lieferservice für zu Hause bietet die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) bei Facebook und Instagram an. In kurzen Video-Clips und Mitarbeiter-Talks geht es auf eine unterhaltsame Reise durch die vielfältigen Epochen der Kunstgeschichte. 

In der digitalen Gemäldegalerie kann man sich außerdem durch die Alten Meister klicken.

momentaufnahme_beim_dreh_2.jpg

Dreharbeiten im Museum

Hessisches Landesmuseum Darmstadt: Werke im Scheinwerferlicht

Das Hessische Landesmuseum Darmstadt hat Videoserien im Angebot: In "Museum von A bis Z" stellen sich die einzelnen Abteilungen vor und es gibt Spots zu aktuellen Ausstellungen zu entdecken.

Neu ist der Museumspodcast „Das Grüne Sofa“. In der ersten Folge spricht Museumsleiter Dr. Martin Faass mit Tomás Saraceno zu seiner Ausstellung „Songs for the Air“, die sich  mit den Aoerosolen in der Luft beschäftigt.

keltenfuerst_-_von_landesamt_denkmalpflege-zugeschnitten.jpg

Keltenstatue

Archäologisches Landesmuseum ALMhessen: Auf der Spur der Kelten

Die Keltenwelt am Glauberg zeigt auf Facebook ganz besondere Schätze im Museum und im Funddepot. Das Team berichtet über spannende Forschungen und wandelt auf den Spuren der Kelten und des Mittelalters im Archäologischen Park.

Besondere Fundstücke kann man sich auf der Website als 3D-Scan anschauen.

staatstheater_wiesbaden_von_aussen.jpg

Das Staatstheater Wiesbaden von außen

Staatstheater Wiesbaden: Escape-Game und Blicke hinter die Kulissen

Das Hessische Staatstheater Wiesbaden bietet auf seinen Social-Media-Kanälen, seiner Homepage aber auch mit seiner Podcast-Serie ein vielfältiges digitales Angebot für Klein und Groß:

  • In dem Theater-Escape-Game »"Nachts im Theater!" können Jugendliche ab 12 Jahre online Rätsel und Aufgaben lösen
  • Für das "Beethoven Pastoral Project" spielen weltweit Musiker*innen Beethovens "Pastorale" Sinfonie und setzen damit ein globales Statement für die Bewahrung der Natur. Musiker*innen des Hessischen Staatsorchesters Wiesbaden und die Schauspielerin Lina Habicht präsentieren im Internet einen Konzert-Film mit der Musik von Beethoven und eingesendeten Beiträgen verschiedener Schulen zum Thema "Warum ist es mir wichtig, die Erde zu schützen?".
  • Das Team der Theaterpädagogik liest beim Vorlesetag in Wiesbaden Geschichten aus der Grimm’schen Märchenwelt
  • Mit dem Hessischen Staatsballett gibt es unter dem Motto „T-Talk“ interessante Tanzgespräche und mit Ballett-Dramaturg Lucas Herrmann erfährt man Spannendes über den zweiteiligen Ballettabend "Horizonte".
  • Die Aktionsserie des Schauspielensembles „NICHT-Inspizienten-Einrufe“ erinnert regelmäßig daran, wie sehr uns Theater in diesen Zeiten fehlt. Das führen uns aber auch andere Künstler*innen des Staatstheaters durch ihre Videobeiträge unter dem Hashtag #MeinStaatstheater vor Augen.
  • Die überraschende Talk-Serie „Wasser oder Wodka“ fällt gänzlich aus dem Rahmen üblicher Podcasts und ist jedem zu empfehlen, der lieber lauscht als schaut

taegliche_dosis.jpg

Szene aus "Die tägliche Dosis"

Staatstheater Darmstadt: Tägliche Dosis Theater online

Das Staatstheater Darmstadt bietet „Die tägliche Dosis“ Theater auf YouTube: Gezeigt werden der Alltag der Künstlerinnen und Künstler, Einblicke in ihre Arbeit und in geplante Produktionen.

Im Vlog "Vitamin L" liest das Ensemble aus zeitgenössischer Literatur vor.

staatstheater_kassel.jpg

Screenshot des Instagram-Auftritts des Staastheaters Kassel

Staatstheater Kassel: Mitmachen erwünscht

Das Staatstheater Kassel zeigt auf seinen Social-Media-Kanälen und auf seiner Website Inhalte wie Lesetipps vom Chefdramaturgen, #stayathome-Videos der Künstlerinnen und Künstler und ruft zum Mitmachen auf: Man kann eigene Texte, Lieder oder Ideenskizzen per Mail einschicken und die Ensemblemitglieder, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen daraus kleine Kunstwerke, die online veröffentlicht werden.

Außerdem gibt es eine neue Gesprächsreihe: Theatermacherinnen und -macher diskutieren mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Gruppe "Scientists for future (S4F)" über Zukunftsthemen wie den Klimawandel. Am Livestream aus dem Opernfoyer können sich Gäste beteiligen, an Umfragen teilnehmen und ihre Fragen zum Klimaschutz stellen. Die erste Folge ist am 11. November um 19.30 Uhr auf YouTube.

jan-strecha-722886-unsplash.jpg

Streicher

Stadttheater Gießen: Blick hinter die Kulissen

Das Stadttheater Gießen gibt auf seinem Instagram-Account Einblicke hinter die Kulissen.

hltm.jpg

Ausschnitt aus Video

Hessisches Landestheater Marburg: Mit Videos gegen die Melancholie

Das Hessische Landestheater Marburg lässt seine Schauspielerinnen und Schauspieler vorlesen: Geschichten, (Liebes-)Briefe, Stücke und Miniaturen. Herausgekommen ist ein Podcast, der unter die Haut geht.

screenshot_vsg_youtube.jpg

Screenshot vom YouTube-Kanal

Schlösser und Gärten Hessen: Mit Rallyes die Kulturschätze entdecken

Auf dem YouTube-Kanal der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen kann man eintauchen in die Geschichte der Gartenkunst. Außerdem werden interaktive Rallyes angeboten, so genannte Bounds. Sie funktionieren per Smartphone oder Tablet über die kostenfreie App Actionbound.

standbild_film_archivstuecke.jpg

Ausschnitt aus einem Video über ein Ablässe-Buch von 1517

Hessisches Landesarchiv: Tipps für die Zeit daheim

Das Hessische Landesarchiv hat Ideen zusammengetragen, was man derzeit zu Hause machen kann - vom Lernen historischer Handschriften bis zum Hashtag aus den Archiven. Auf seinem YouTube-Kanal stellt es zudem ausgewählte Archivschätze vor.

hessen_memory.jpg

Screenshot vom Hessen-Memory

Hessens Kunstschätze im Memory

Die Online-Memory-Variante „Entdecke Dein Hessen“ zeigt einen kleinen Querschnitt der herausragenden Objekte, die es in den hessischen Landesmuseen, Schlösser und Gärten zu entdecken gibt.

Seiten

Schließen