Wissenschaftsminister Boris Rhein (l) sprach bei seinem Besuch der Central Academy of Fine Arts in Peking mit Prof. Su Xinpin (Mitte), dem Vize-Präsidenten der CAFA, und Prof. Bernd Kracke (r), Präsident der Hochschule für Gestaltung Offenbach, über die Zukunft der B3.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Die CAFA gilt als führende Institution der Erziehung für moderne bildende Kunst Chinas und hat in fast 90 Jahren viele künstlerische Talente für China herangebildet.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
"Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst fördert seit langem intensiv den interkulturellen Austausch zwischen Hessen und China", sagte Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein bei seinem Besuch der CAFA.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein brachte Prof. Sun Xinping einen hessischen Löwen als Gastgeschenk mit.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Das Namensschild - für Gäste und Gastgeber verständlich.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein eröffnet die gemeinsame Ausstellung von B3 und der „Beijing Media Art Biennale 2016“ (BMAB) in der Central Academy of Fine Arts (CAFA) in Peking.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Bei der Ausstellung interpretieren 60 chinesische und internationale zeitgenössische Künstler das Ausstellungsthema „Ethics of Technology“.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Minister Rheins Eröffnungsrede wird auf vielen Bildschirmen festgehalten.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Die Schau wird an zwei Orten gezeigt: in der Central Academy of Fine Arts (CAFA) und im Museum des China Millenium Monument.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein verfolgt die Eröffnungsfeier der Ausstellung: "Die Auseinandersetzung mit der chinesischen Bewegtbildkunst hilft uns, Kultur und Gesellschaft besser zu verstehen."
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Auch ein Besuch bei der Firma Baofeng stand auf dem Programm. Das Unternehmen hat sich mit Virtual Reality einen Namen gemacht,
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Wissenschaftsminister Boris Rhein probiert eine Virtual-Reality-Brille aus.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Baofeng heißt Minister Rhein willkommen.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Das China Millennium Monument erstrahlt zur Eröffnung der Beijing Design Week.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein eröffnet den zweiten Teil der gemeinsamen Ausstellung von B3 und der „Beijing Media Art Biennale 2016“ (BMAB).
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein: "Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst will als Träger der B3 sowohl den interkulturellen Austausch fördern als auch die B3 als Leitmedium und Businessplattform für die hessische Film- und Medienwirtschaft etablieren."
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Bei der Ausstellung interpretieren 60 chinesische und internationale zeitgenössische Künstler das Ausstellungsthema „Ethics of Technology“.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Die Schau wird an zwei Orten gezeigt: im Museum des China Millennium Monument und in der Central Academy of Fine Arts (CAFA).
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein präsentiert in Shanghai mit Regisseur Giulio Ricciarelli den Gästen der Hessen Film Night den Film „Im Labyrinth des Schweigens“.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Wissenschaftsminister Boris Rhein mit Generalkonsul Peter Rothen und Prof. Bernd Kracke bei der Hessen Film Night in Shanghai.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Kunst- und Kulturminister Boris Rhein heißt die Gäste der Hessen Film Night willkommen.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Hessens Filmkunst - knallig bunt in Shanghai.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein nahm bei seinem Besuch in Shanghai auch an einem Empfang von Generalkonsul Peter Rothen teil.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße