Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Hessens Geschichte erleben

Hessisches Landesmuseum Kassel eröffnet

Das Hessische Landesmuseum in Kassel ist wieder eröffnet. Auf drei Ebenen  wird die Geschichte von der Altsteinzeit bis zum Frühmittelalter, die prägende Zeit der Landgrafen von Hessen und in der obersten Ebene das 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart dargestellt.

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein (3. v. l.) schneidet feierlich das symbolische Band zur Wiedereröffnung des Landesmuseums Kassel durch.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Das Hessische Landesmuseum nach seiner Wiedereröffnung.
© MHK/Bernd Schoelzchen
Bild in Originalgröße
Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: „Mit der Wiedereröffnung des Hessischen Landesmuseums in Kassel ermöglicht das Land Hessen Besucherinnen und Besuchern einen Rundgang durch rund 300.000 Jahre nordhessische Kultur- und Landesgeschichte."
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Über 6.000 Ausstellungsobjekte werden auf einer Ausstellungsfläche von rund 3.800 Quadratmetern präsentiert.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
In der neuen Sonderausstellungsfläche können sich Besucherinnen und Besucher auf spannende Wechselausstellungen freuen.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Auf den drei Ebenen der Dauerausstellungen wird die Geschichte von der Altsteinzeit bis zum Frühmittelalter, die prägende Zeit der Landgrafen von Hessen und in der obersten Ebene das 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart dargestellt.
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße
Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: „Mit dieser modernen Ausstellungskonzeption macht es das Hessische Landesmuseum in Kassel erstmals möglich, hessische Geschichte von den ersten ‚Hessen‘ bis in die Gegenwart zu erleben."
© kunst.hessen.de
Bild in Originalgröße