Vorhang auf

Wintermärchen in Hessens Staatstheatern

Thema: 
Impressionen

Zwischen den Jahren stehen Stücke für die ganze Familie auf den Spielplänen der hessischen Staats- und Landestheater. 

Das LANDESTHEATER MARBURG hat mit der "Schneekönigin" ein magisches Theatererlebnis über die Kraft der Freundschaft auf die Bühne gebracht.
© Jan Bosch
Bild in Originalgröße
Ein verzauberter Splitter trifft Kay ins Auge. Darauf vergisst er seine Freundschaft zu Gerade und folgt der Eiskönigin in ihr Schloss.
© Jan Bosch
Bild in Originalgröße
Gerda beschließt, ihren verschwundenen Freund wiederzufinden. Sie folgt Kay durch die Jahreszeiten und findet unerwartete Hilfe.
© Jan Bosch
Bild in Originalgröße
Das STAATSTHEATER DARMSTADT zeigt mit "Der Räuber Hotzenplotz" einen Kinderbuch-Klassiker von Otfried Preussler.
© Robert Schittko
Bild in Originalgröße
Räuber Hotzenplotz überfällt Kasperls Großmutter und stiehlt ihr die geliebte Kaffeemühle - ein Fall für Kasperl und Seppel.
© Robert Schittko
Bild in Originalgröße
Hotzenplotz durchschaut den Plan und fängt die beiden Helden. Werden sie es schaffen, die Kaffeemühle zurückzuholen?
© Robert Schittko
Bild in Originalgröße
Das STAATSTHEATER KASSEL erfindet mit "Cinderella" eine uralte Geschichte neu.
© Marina Sturm
Bild in Originalgröße
Nach dem Tod ihrer Mutter heiratet Cinderellas Vater erneut. Sie bringt auch noch zwei unausstehliche Töchter mit in die Patchwork-Familie.
© Marina Sturm
Bild in Originalgröße
Prinz Sebastian zieht es immer wieder weg vom Glitzertraum des Hofes in die wirkliche Welt - wo er auf Cinderella trifft.
© Marina Sturm
Bild in Originalgröße
Im STAATSTHEATER WIESBADEN erleben die Besucherinnen und Besucher die Geschichte von Nils Holgersson. Er ist faul, respektlos, quält Tiere...
© Christine Tritschler
Bild in Originalgröße
Als er sich eines Tages mit einem Wichtelmännchen anlegt, verwandelt es Nils zur Strafe selbst in einen Winzling.
© Christine Tritschler
Bild in Originalgröße
Nils schließt sich den Wildgänsen an und eine abenteuerliche Reise beginnt.
© Christine Tritschler
Bild in Originalgröße
Das STADTTHEATER GIESSEN überrascht mit dem philosophischen und trotzdem kinderfreundlichen Stück "An der Arche um acht". Darin stellen sich drei Pinguine die Frage nach Gott.
© Stadttheater Gießen
Bild in Originalgröße
Eine Taube berichtet ihnen schließlich von einer sich nähernden Flut.
© Stadttheater Gießen
Bild in Originalgröße
Für jede Tierart gibt es zwei rettende Tickets für die Arche Noah. Aber die Pinguine sind zu dritt und ein Pinguin kann doch einen anderen Pinguin nicht im Regen stehen lassen...
© Stadttheater Gießen
Bild in Originalgröße
Schließen