Wissenschaftsministerin Angela Dorn

Glückwunsch an Prof. Dr. Joybrato Mukherjee

Thema: 
Hochschulen
18.06.2019Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Präsident der Justus-Liebig-Universität Gießen zum Präsidenten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) gewählt

pm132-19_mukherjee.jpg

Prof. Dr. Joybrato Mukherjee
Prof. Dr. Joybrato Mukherjee.
© Justus-Liebig-Universität Gießen

Wiesbaden. Hessens Wissenschaftsministerin Angela Dorn gratuliert Professor Dr. Joybrato Mukherjee herzlich zur Wahl zum Präsidenten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. „Mit Professor Mukherjee hat der DAAD einen klugen Strategen zum Präsidenten gewählt, der leidenschaftlich für die Internationalisierung der Hochschulen eintritt. Damit ist er genau der Richtige für dieses Amt“, erklärt Dorn. „Ich wünsche ihm viel Erfolg bei dieser spannenden und wichtigen Aufgabe.“

Ggrößte Organisation für internationalen Hochschulaustausch

Professor Dr. Mukherjee wurde am Dienstag von der Mitgliederversammlung des DAAD zum Nachfolger von Prof. Dr. Margret Wintermantel gewählt, die im Januar 2020 aus dem Amt scheidet. Der 45-Jährige, bislang Vizepräsident des DAAD, wurde 2003 auf die Professur für Englische Sprachwissenschaft an die JLU berufen. Dem JLU-Präsidium gehört er seit 2008 an, seit 2009 ist er ihr Präsident. Der DAAD, eine Gemeinschaftseinrichtung der deutschen Hochschulen und Studierendenschaften, ist die weltweit größte Organisation für den internationalen Austausch von Studierenden sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Herr Volker Schmidt
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
+49 611 32 32 30
+49 611 32 32 99
pressestelle@hmwk.hessen.de
Schließen