10.01.2014

Dr. Johannes Kistenich-Zerfaß als Direktor des Staatsarchivs im Amt

Dr. Johannes Kistenich-Zerfaß ist neuer Direktor des Hessischen Staatsarchivs Darmstadt. Er hat zum 1. Januar 2014 die Nachfolge des langjährigen Archivleiters Prof. Dr. Friedrich Battenberg angetreten, der im Juli 2011 in den Ruhestand gegangen ist. Die offizielle Amtseinführung fand heute in Darmstadt statt.

2014-01-10-hessisches_staatsarchiv_darmstadt_-_neuer_direktor-dr._johannnes_kistenich-zerfass.jpg

Dr. Johannes Kistenich-Zerfaß, Direktor des Hessischen Staatsarchivs Darmstadt.
Dr. Johannes Kistenich-Zerfaß, Direktor des Hessischen Staatsarchivs Darmstadt.
© Hessisches Staatsarchiv Darmstadt

Der 45 Jahre alte Staatsarchivdirektor Kistenich-Zerfaß ist seit 2008 stellvertretender Leiter des Fachbereichs Grundsätze und Leiter des Dezernats „Grundsätze der Bestandserhaltung – Technisches Zentrum“ im Landesarchiv Nordrhein-Westfalen an den Standorten Münster, Düsseldorf und Detmold. Davor war der promovierte Landeshistoriker als Dezernatsleiter am Staats- und Personenstandsarchiv Detmold tätig. Die Archivarsausbildung absolvierte er von 2000 bis 2002 als Referendar in Detmold und an der Archivschule Marburg. Kistenich-Zerfaß studierte an der Universität Bonn Geschichte, Erziehungswissenschaften und Chemie.

Das Hessische Staatsarchiv Darmstadt ist zuständig für die Unterlagen des Regierungspräsidiums Darmstadt, der nachgeordneten staatlichen Dienststellen in den kreisfreien Städten Darmstadt und Offenbach sowie in den Landkreisen Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Gießen (außer dem Regierungspräsidium Gießen), Groß-Gerau und Offenbach, im Odenwaldkreis, im Vogelsbergkreis und im Wetteraukreis. Als historisches Archiv verwahrt das Hessische Staatsarchiv Darmstadt die Überlieferung aus dem Gebiet des Großherzogtums Hessen („Hessen-Darmstadt“).

Schließen