Startseite Presse Pressemitteilungen Pressearchiv Modellprojekt „Kulturkoffer“ startet in zweite Ausschreibungsrunde
Kunst- und Kulturminister Boris Rhein

Modellprojekt „Kulturkoffer“ startet in zweite Ausschreibungsrunde

Thema: 
Kunst und Kultur
31.10.2016Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Kulturelle Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche gesucht

kulturkoffer.jpg

"Kulturkoffer"-Logo
© kunst.hessen.de

Wiesbaden. Kunst- und Kulturminister Boris Rhein hat heute den Startschuss für die zweite Ausschreibungsrunde des Modellprojekts „Kulturkoffer“ gegeben. Vom 31. Oktober bis zum 15. Dezember 2016 können sich Hessens Kulturakteure erneut um die Landesfördermittel aus dem „Kulturkoffer“ bewerben. Gesucht werden bereits etablierte sowie neu konzipierte, impulsgebende Angebote der kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche, insbesondere im Alter von 10 bis 16 Jahren, die als Kooperationsprojekt von mindestens zwei Projektpartnern gemeinsam geplant und durchgeführt werden.

Zugang zu Kunst und Kultur

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: „Wir möchten Kindern und Jugendlichen unabhängig von ihrer Herkunft, ihres Wohnorts oder Umfelds kulturelle Teilhabe und Zugang zu Kunst und Kultur ermöglichen. Denn vielfältige kulturpädagogische und künstlerische Angebote bereichern den Alltag unserer Kinder und bieten ihnen nachhaltige positive Impulse für ihre Persönlichkeitsentwicklung. Deshalb haben wir für den Kulturkoffer im Landeshaushalt bis einschließlich 2018 Fördermittel in Höhe von rund vier Millionen Euro eingestellt.“

Über 28 kulturelle Vermittlungsprojekte konnten im ersten Förderjahr 2016 mithilfe des Kulturkoffers in ganz Hessen realisiert werden.

Junge Menschen sollen profitieren

Vom Kulturkoffer sollen vor allem junge Menschen profitieren, die im ländlichen Raum, in sozialen Risikolagen oder in strukturschwachen Stadtteilen aufwachsen, und bislang wenig Kontakt zu Kunst und Kultur hatten. Förderfähig sind vorwiegend außerschulische Modelle und Konzepte aller künstlerischen Sparten und Formate, die einen interdisziplinären, interkulturellen, inklusiven oder intergenerativen Ansatz verfolgen.

Antragsteller können mit einem Landeszuschuss von 70 Prozent gefördert werden, 30 Prozent sollten in der Regel über Eigen- oder Drittmittel eingebracht werden.  Voraussetzung ist, dass die Kooperationsprojekte zwischen März und Dezember 2017 durchgeführt werden. Aus allen eingereichten Anträgen wählt eine unabhängige Jury Projekte zur Förderung aus, die Bewilligung erfolgt durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Gemeinsam das Projekt weiterentwickeln

„Ich freue mich auf viele Bewerbungen mit interessanten und innovativen Ideen, mit denen Kinder und Jugendliche Spaß an Kunst und Kultur finden. Ebenso lade ich alle Kommunen und privaten Förderer dazu ein, das Modellprojekt mit uns gemeinsam weiterzuentwickeln. Denn von der kulturellen Bildung profitieren letztlich alle“, erklärte Kunst- und Kulturminister Boris Rhein.

Partner des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst beim Projekt „Kulturkoffer“ ist die Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V.. Der Verein betreut als Koordinierungsstelle die Ausschreibung und Abwicklung des Förderprogramms.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Herr Volker Schmidt
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
+49 611 32 32 30
+49 611 32 32 99
pressestelle@hmwk.hessen.de
Schließen