Studienortwechsel

fotolia_55169086_s_elnur.jpg

Zwei Studentinnen mit Koffern.
© elnur / Fotolia.com

In einem Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 6. Mai 1994 in der Fassung vom 28. Februar 1997, heißt es:

"Wer an einer Hochschule im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes eine Diplom-, Vor- oder Zwischenprüfung bestanden hat, deren Ablegung Voraussetzung für die Fortsetzung des Studiums ist, erwirbt damit die Berechtigung, sein Studium in demselben Studiengang unter Beibehaltung der Studienfächer, des angestrebten Abschlusses und der Hochschulart (Universitäten, gleichgestellte Hochschulen, Fachhochschulen) an einem anderen Studienort fortzusetzen; dies gilt auch für die Fortsetzung des Studiums nach Maßgabe des Landesrechts in einem verwandten Studiengang. Die Bestimmungen des Zulassungs- und Immatrikulationsrechts sowie über die Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen bleiben unberührt. Das gleiche gilt für Studiengänge mit Staatsexamen, wenn die der Diplom-, Vor- oder Zwischenprüfung entsprechende Prüfung bestanden wurde."