Ministerium

Organisation und Aufgaben

Zu den Aufgaben des Ministeriums gehören die Fach- und Rechtsaufsicht der Hochschul- und Kulturinstitutionen des Landes Hessen. Aber vor allem steht die Förderung von Wissenschaft und Kunst im Blickpunkt. Das Ministerium ist für alle hochschul-, forschungs- und kulturpolitischen Fragen zuständig.

puzzleteile_fotolia_459747_stephen_coburn.jpg

Zwei Frauenhände schieben zwei Puzzleteile aufeinander zu: Sie passen perfekt zusammen. -
© Stephen Coburn / Fotolia

Wie ist das HMWK aufgebaut?

Angela Dorn steht als Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst an der Spitze des Ministeriums und ist politisch verantwortlich für das Ressort. Ihr steht Staatssekretärin Ayse Asar zur Seite. Sie ist Amtschefin und oberste Beamtin des Ministeriums. Sie werden bei der Aufgabenwahrnehmung unterstützt durch das Ministerinbüro und fünf Abteilungen:

  • Zentralabteilung (Abteilung I) inklusive Stabsstelle Competence Center Personal,
  • Hochschul-und Kulturbauentwicklung, Hochschulmedizin (Abteilung II),
  • Hochschulen und Forschung (Abteilung III)
  • Kultur (Abteilung IV) inklusive Stabsstelle Masterplan Kultur,
  • Internationale Angelegenheiten (Abteilung V).

Für welche Themen ist das HMWK zuständig?

Mit Beschluss der Hessischen Landesregierung über die Zuständigkeit der einzelnen Ministerinnen und Minister nach Artikel 104 Abs. 2 der Verfassung des Landes Hessen vom 25. März 2019 ist die Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst für folgende Themen zuständig

  • Hochschulwesen (Universitäten, Kunsthochschulen, Hochschulen für angewandte Wissenschaften außer Hochschulen für Verwaltung, Hochschule Geisenheim) einschließlich nichtstaatliche Hochschulen, Berufsakademien,
  • Recht des wissenschaftlichen und künstlerischen Personals,
  • Hochschulbau, Gemeinschaftsaufgabe Forschungsbauten einschließlich Großgeräte, Investitionsangelegenheiten der wissenschaftlichen Einrichtungen, Studentenwohnheimbau, Kulturbau,
  • Wissenschaftliche Einrichtungen
  • Wissens- und Technologietransfer, Materialprüfwesen,
  • Ausbildungsförderung, Graduiertenförderung,
  • Archiv- und Bibliothekswesen,
  • Angelegenheiten der Landesgeschichte und Landeskunde,
  • Europäische und Internationale Angelegenheiten des Wissenschafts- und Kulturbereichs,
  • Angelegenheiten der Kultur und ihrer Förderung (u. a. regionale Kulturförderung, Heimat- und Brauchtumspflege, Förderung von freien Kulturinitiativen und soziokulturellen Veranstaltungen, Künstlerförderung, Förderung von Frauen in Kultur und Kunst, Kulturstiftungen und Kulturzentren, Kulturfonds Frankfurt Rhein Main, Kulturregion Rhein Main),
  • Angelegenheiten des Films und der Medien,
  • Erfassung des öffentlichen Kulturguts,
  • Nationaler und internationaler Schutz von beweglichem Kulturgut,
  • Provenienzforschung und Restitutionsverfahren,
  • Private Kunstschulen, Jugendkunstschulen,
  • Musikpflege einschließlich der Fachschulen für die musikalische Berufsausbildung (Musikakademien) und der Musikschulen,
  •  Angelegenheiten der Literatur und der Sprachpflege,
  • Angelegenheiten der Darstellenden Kunst und ihrer Einrichtungen und Veranstaltungen (Theater, Festspiele),
  • Angelegenheiten der Bildenden Kunst und ihrer Einrichtungen (Museen und Ausstellungen), Angelegenheiten der documenta gGmbH (soweit nicht die Beteiligungszuständigkeit des Ministeriums der Finanzen betroffen ist),
  • Angelegenheiten der Staatlichen Schlösser und Gärten,
  • Denkmalpflege und Denkmalschutz einschließlich der paläontologischen Denkmalpflege, Landesarchäologie, Welterbe Grube Messel gGmbH (soweit nicht die Beteiligungszuständigkeit des Ministeriums der Finanzen betroffen ist),
  • Beteiligung an der Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH,
  • Kulturelle Bildung (Koordinierungsstelle innerhalb der Landesregierung),
  • Kultur- und Kreativwirtschaft, soweit die kulturelle Komponente überwiegt,
  • Angelegenheiten der Digitalisierung im Bereich der Wissenschaft, der Kultur und der Universitätsklinika, Digitalpakt Hochschule (unter Berücksichtigung der strategischen Ausrichtung und Koordinierung der Digitalisierung durch das Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung

Unmittelbar nachgeordnet

  • Universitäten (Justus-Liebig-Universität Gießen, Universität Kassel, Philipps-Universität Marburg),
  • Kunsthochschulen (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main, Hochschule für Bildende Künste – Städelschule),
  • Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Hochschule Darmstadt, Frankfurt University of Applied Sciences, Hochschule Fulda, Technische Hochschule Mittelhessen und Hochschule Rhein-Main),
  • Hochschule Geisenheim,
  • Hessisches Landesarchiv,
  • Archivschule Marburg – Hochschule für Archivwissenschaften,
  • Museen (Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Museum Wiesbaden),
  • Museumslandschaft Hessen Kassel,
  • Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Staatstheater Darmstadt und Kassel,
  • Landesamt für Denkmalpflege Hessen,
  • Hessisches Landesamt für geschichtliche Landeskunde,
  • Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten

Rechtsaufsicht

  • Klinikum der Johann Wolfgang Goethe - Universität Frankfurt, Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH im Rahmen der Beleihung (§ 25a Abs. 2 UniKlinG),
  • Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung in Frankfurt am Main,
  • Leibniz Institut Hessische Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung in Frankfurt am Main,
  • Stiftung Sigmund-Freud-Institut in Frankfurt am Main,
  • Nichtstaatliche Hochschulen, Berufsakademien,
  • Technische Universität Darmstadt,
  • Johann Wolfgang Goethe - Universität Frankfurt am Main, Stiftung des öffentlichen Rechts (Stiftungsaufsicht und Aufsicht nach § 10 Hessisches Hochschulgesetz),
  • Studentenwerke Darmstadt, Frankfurt am Main, Gießen, Marburg und Kassel.

Fachaufsicht

  • Studentenwerke Darmstadt, Frankfurt am Main, Gießen, Marburg und Kassel bezüglich der Auftragsangelegenheiten BAföG und AFBG.Dienstaufsich
  • Deutsche Film- und Medienbewertung.

Die Haushaltspläne des Landes Hessen und auch den Einzelplan 15 des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst finden Sie auf der Internetseite des Finanzministeriums.

Schließen