Bewerbungsfrist: 30. Juli 2021

Fachinformatiker/in Systemintegration (ATM) (m/w/d)

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist die oberste Landesbehörde für Wissenschaft und Forschung sowie Kunst und Kultur und fördert diese. Es ist zuständig für alle Hochschulen des Landes, die Universitätskliniken, die hessischen Studierenden- und Studentenwerke, Forschungseinrichtungen und Forschungsförderung, außerdem die Bibliotheken und Archive. Zudem kümmert es sich um die bedeutenden Kunsteinrichtungen und Kulturschätze des Landes: Mit insgesamt rund 50 Einrichtungen bilden die hessischen Landesmuseen, Staats- und Landestheater, Schlösser und Gärten einen wesentlichen Teil der kulturellen Schatzkammer Hessens.

Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet für die Dauer von 2 Jahren oder im Wege der Abordnung/Rotation die Stelle des/der Fachinformatiker*in Systemintegration (ATM) (m/w/d) (Gehobener Dienst / EG 9b TV-H) in der Abteilung I (Zentralabteilung), Referat I 1, Sachgebiet „IT“ zu besetzen.

Das Sachgebiet betreibt das Hausnetz des Ministeriums und betreut ca. 250 digitale Arbeitsplätze und Beschäftigte in IT-Fragen. Als Mitarbeiter/in im Organisationsreferat leisten Sie in Sachgebiet an jedem Tag ihren Beitrag zum Funktionieren einer obersten Landesbehörde.

Fachliches Anforderungsprofil:

  • abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker/in Systemintegration,
  • Berufserfahrung in der IT eines Ministeriums,
  • MCITP, ITIL, AEVO,
  • Einverständnis zur Sicherheitsüberprüfung für kritische Infrastrukturen,
  • Kenntnisse in Linux und verwandter Systeme,
  • gute IT-Sicherheitskenntnisse möglichst mit Zertifikat,
  • gute Kenntnisse der Microsoft Office Pakete 2016/2019,
  • gute Kenntnisse aller aktuellen Microsoft Windows Betriebssysteme wie Windows Server 2012/ 2016/2019, Windows 10 und üblichen Arbeitstechniken (Scriptsprachen, etc.),
  • gute Kenntnisse des Microsoft Active Directory,
  • gute Kenntnisse von Microsoft SCCM, WTS, DPM, Hyper-V,
  • gute Kenntnisse im Bereich McAfee SaaS Endpoint Protection,
  • gute Kenntnisse der HZD internen Basisdienste ZBP, ZAP und HCC SAP-Druckdienste,
  • gute Kenntnisse von HessenPC 3.0, HessenAccess, HessenSmartphone, HessenVoice, HessenDrive,
  • Kenntnisse von Juniper Netzwerkkomponenten,
  • eigenständiges und kompetentes Arbeiten im Bereich der Fehlerdiagnose komplexer Systeme,
  • eigenständiges und kompetentes Arbeiten im Bereich der IT-Sicherheitsanalyse von komplexen Systemen,
  • Fähigkeit selbstständig Schulungen zu erarbeiten und durchzuführen,
  • Fähigkeit und Bereitschaft, Verantwortung für Mitarbeitende, Aufgaben und Prozesse zu übernehmen,
  • Führerschein/Fahrerlaubnis für PKW (Klasse B).

Persönliches Anforderungsprofil:

  • inhaltlich strukturierte Denk- und Handlungsweise,
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen,
  • Serviceorientierung,
  • Organisations- und Teamfähigkeit,
  • Kommunikationsfähigkeit,
  • selbständige Arbeitsweise und Eigeninitiative,
  • Diskretion,
  • Sorgfalt und Belastbarkeit verbunden mit einem hohen Maß an Zuverlässigkeit,
  • Fortbildungsbereitschaft.

Wir bieten einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Sie werden ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre kennenlernen.

Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen:

  • Sie erhalten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege oder Beruf und Schwerbehinderung.
  • Ein Personaldienstleister steht bei Bedarf bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Verfügung.

Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – zur hessenweiten ÖPNV-Nutzung und dies nicht nur für den Arbeitsweg!

Das Ministerium strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher      

besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Ebenso begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Bewerbungsunterlagen und einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Arbeitszeugnis (nicht älter als sechs Monate) mit Auskunft über Art und Umfang der Aufgaben sowie der dabei gezeigten Leistungen vorzugsweise über unser Bewerbungsportal oder postalisch unter der Kennziffer SB I 1 (0422) bis zum 30. Juli 2021 an das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Referat I 4, Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden. Es wird empfohlen, die Bewerbung auf dem Dienstweg einzureichen.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund von § 23 Abs. 1 i.V.m. Abs. 8 Satz 2 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSlG) zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens.

Schließen