Startseite Über Uns Stellenangebote Referent/in für Energie und Nachhaltigkeit im Hochschulbau
Bewerbungsfrist: 5. Juni 2020

Referent/in für Energie und Nachhaltigkeit im Hochschulbau

Im Referat II 1 (Investitionen, Bau- und Liegenschaftsangelegenheiten im Bereich der Hochschulen, Zuwendungsbau für außeruniversitäre Forschungseinrichtungen)

Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist die Stelle einer/eines Referentin/Referent für Energie und Nachhaltigkeit im Hochschulbau im Referat II 1 (Investitionen, Bau- und Liegenschaftsangelegenheiten im Bereich der Hochschulen, Zuwendungsbau für außeruniversitäre Forschungseinrichtungen) zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte des höheren Dienstes oder vergleichbare Tarifbeschäftigte (EG 13 TV-H).

Das Referat betreut die Fortschreibung der strukturbezogenen baulichen Entwicklungsplanung mit den staatlichen Hochschulen sowie die operative Umsetzung aller in Kooperation mit den staatlichen Hochschulen, dem Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen und dem Hessischen Ministerium der Finanzen vorgesehenen Bauinvestitionen einschließlich Grundstücksverkehr im Rahmen des Hochschulinvestitionsprogramm HEUREKA. Darüber hinaus sind der Ausbau und qualitative Verbesserung der Raumkapazitäten im Rahmen der Programme HSP 2020-Invest und ZVSL-Infrastruktur, Forschungsbauprojekte der staatlichen Hochschulen und der außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie Wohnheimprojekte und Kinderbetreuungseinrichtungen in Zusammenarbeit mit den Studentenwerken zu bearbeiten.

Tätigkeitsschwerpunkt der ausgeschriebenen Stelle ist die federführende Betreuung sämtlicher Energie- und Nachhaltigkeitsthemen im Referat II 1 einschließlich der Vertretung in Arbeitsgruppen, Steuerungskreisen und sonstigen Initiativen. Hierzu zählt die Nachhaltigkeitsinitiative des Landes „CO2-neutrale Landesregierung“ und der Hessische Klimaschutzplan 2025 sowie Projekte wie das CO2-Benchmarking, Energiesparwettbewerbe, das Solarkataster und Fortbildungsinitiativen für den Gebäudebetrieb. Darüber hinaus sind vom HMWK unmittelbar geförderte Projekte ebenso zu betreuen wie die Maßnahmen des Programms „COME-Hochschulen“ (CO2-Minderungs- und Energieeffizienzprogramm), mit dem die energetische Sanierung von Hochschulgebäuden gefördert wird.

Mit der neu geschaffenen Stelle sollen auch Aufgaben aus anderen Querschnittshemen wie z.B. Biodiversität und sämtliche Nachhaltigkeitsthemen gebündelt werden.

Fachliches Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium idealerweise im Bereich Bauingenieur-/Ingenieurwesen   Umweltwissenschaften, Umwelttechnik, erneuerbare Energien, Geographie oder Architektur
  • Berufserfahrung in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien, Energie-,  Umweltmanagement und Klimaschutz wäre wünschenswert, ebenso wie Verwaltungserfahrung idealerweise in der hessischen Landesverwaltung
  • Kenntnisse des Hochschul- und Wissenschaftssystems
  • Kenntnisse im Bereich von Haushaltsangelegenheiten und der in Hessen geltenden Bauverfahren (gemäß LHO/GABau) wären wünschenswert

Persönliches Anforderungsprofil:

  • selbstständige Arbeitsweise und Eigeninitiative
  • die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte transparent aufzubereiten
  • Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick
  • Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Motivationsfähigkeit
  • sicheres und gewandtes Auftreten

Was wir Ihnen bieten:

  • Job-Ticket
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Angenehmes professionelles Arbeitsumfeld

Das Ministerium strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Ebenso begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte schriftlich mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 05.06.2020 an das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Referat I 4, Rheinstr. 23-25, 65185 Wiesbaden. Es wird empfohlen die Bewerbung auf dem Dienstweg einzureichen.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund von § 23 Abs. 1 i.V.m. Abs. 8 Satz 2 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSlG) zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens.

Schließen