Startseite Über Uns Stellenangebote Sachbearbeiter (m/w/d) im Referat „Externes Rechnungswesen, Haushalt und Controlling“
Bewerbungsfrist: 14. Februar 2020

Sachbearbeiter (m/w/d) im Referat „Externes Rechnungswesen, Haushalt und Controlling“

Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst in Wiesbaden ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters (m/w/d) im Referat „Externes Rechnungswesen, Haushalt und Controlling“ zu besetzen.

Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte des gehobenen Dienstes; bei Nichterfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Tätigkeit im Beschäftigtenverhältnis möglich.

Das Aufgabengebiet umfasst die Sachbearbeitung von Haushaltsangelegenheiten, die mit der Planung, Aufstellung, Bewirtschaftung und Ausführung des Produkthaushalts und des kameralen Haushalts in einer obersten Landesbehörde verbunden sind. Ein besonderer Schwerpunkt der Aufgaben in der Beratung, Aufstellung, Vollzug und Überwachung des Haushalts der Kapitel (Buchungskreise) – inklusive der Stellen - des Ressorts liegen. Zur Beratung und Aufstellung des Haushalts gehören die fachliche Prüfung und Beurteilung der Haushaltsvoranschläge der Kapitel. Hinzu kommt die Vertretung des Ressorts in Arbeitsgruppen und Projekten mit Schwerpunkt Haushalt und/oder Controlling sowie die Beratung und Betreuung der Referate und der Buchungskreise bei allen aufkommenden haushaltsrelevanten und Fragestellungen.

Fachliche und persönliche Anforderungen:

  • Laufbahnausbildung oder ein Bachelor einer geeigneten Fachrichtung bzw. vergleichbarer Qualifikation,
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung im Bereich Haushalt und Controlling,
  • Theoretische und praktische Kenntnisse des kaufmännischen Rechnungswesens, insbesondere der Kosten- und Leistungsrechnung,
  • Gute Kenntnisse der NVS-Konzepte des Landes Hessen, des Rechnungswesens, der Bilanzerstellung und des Controllings,
  • Gründliche und umfassende Kenntnisse der LHO und der hierzu ergangenen Verwaltungsvorschriften, sowie des Zuwendungsrechts,
  • Grundkenntnisse der einschlägigen SAP Module,
  • Anwendungssichere Kenntnisse aller gängigen MS-Office Produkte und des Hessischen elektronischen Dokumentenmanagementsystems (HeDok).

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit hoher Kommunikationsfähigkeit, persönlichem Engagement, Teamfähigkeit, sicherem Umgang in der Kommunikation mit externen und internen Gesprächspartnern, guter mündlichen wie schriftlichen Ausdrucksfähigkeit sowie ausgeprägter Zahlenaffinität. Die Fähigkeit zum analytischen, konzeptionellen Denken ist bei Ihnen ebenso ausgeprägt wie eine selbstständige, zielorientierte Arbeitsweise. Sie sollen in der Lage sein, sich schnell in neue Themengebiete und die ressortspezifischen Vorgaben einzuarbeiten.

Das Ministerium strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. 

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Ebenso begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 14. Februar 2020 schriftlich an das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Referat I 4, Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden. Es wird empfohlen, die Bewerbung auf dem Dienstweg einzureichen.

Als Bewerbungsunterlagen werden ein tabellarischer Lebenslauf, das Zeugnis über den Hochschulabschluss sowie Zeugnisse und Nachweise zum bisherigen beruflichen Werdegang erbeten. Benötigt wird zudem eine aktuelle Beurteilung bzw. ein aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als sechs Monate), das Auskunft über Art und Umfang der Aufgaben und der dabei gezeigten Leistungen gibt.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden.

Schließen