Startseite Über Uns Stellenangebote Sachbearbeiter/in (w/m/d) im Ministerinbüro, Grundsatzreferat/Vietnamesisch-Deutsche Universität
Bewerbungsfrist: 20. Januar 2021

Sachbearbeiter/in (w/m/d) im Ministerinbüro, Grundsatzreferat/Vietnamesisch-Deutsche Universität

Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (w/m/d) im Ministerinbüro, Grundsatzreferat/Vietnamesisch-Deutsche Universität (M 4), zu besetzen. Das Referat beschäftigt sich als Teil des Ministerinbüros mit allen organisatorischen und strategischen Angelegenheiten der Vietnamesisch-Deutschen Universität sowie den Grundsatzfragen zur Wissenschafts-, Hochschul- und Kulturpolitik in Hessen.

Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte des gehobenen Dienstes und vergleichbare Beschäftigte (bis EG 11 TV-H).

Aufgabenschwerpunkte:

  • Vorbereitung, Koordinierung und inhaltliche Begleitung der Angelegenheiten der Ständigen Konferenz der Kultusminister und Senatoren der Länder, ggf. in Abstimmung mit dem Kultusministerium, sowie Mitwirkung an weiteren Gremien der Zusammenarbeit von Bund und Ländern,
  • Mitwirkung an der Vorbereitung der entsprechenden Sitzungen für die Ministerin/den Minister bzw. die Staatssekretärin/den Staatssekretär
  • Aktenführung für das Referat
  • im Vertretungsfall: Bearbeitung der Angelegenheiten der Vietnamesisch-Deutschen Universität (insbes. Erstellung und Prüfung von Bescheiden und Verwendungsnachweisen, Bearbeitung von weiteren administrativen Angelegenheiten der VGU, Aktenführung, Mitwirkung an der Vorbereitung der einschlägigen Gremien).

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder vergleichbare Qualifikation (z. B. abgeschlossenes Bachelorstudium in einer relevanten Fachrichtung),
  • Kenntnisse der Organisation und Aufgaben der hessischen Landesverwaltung und der Kultusministerkonferenz,
  • Erfahrung im Bereich der internationalen Hochschulkooperationen wünschenswert,
  • Kenntnisse des Zuwendungsrechts,
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in der Verwaltung vorteilhaft.

Persönliches Anforderungsprofil:

  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache,
  • Eigeninitiative, sorgfältige und vorausschauende Arbeitsweise,
  • Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Freude am interkulturellen Arbeiten,
  • ausgeprägte Einsatzbereitschaft, gute Auffassungsgabe und kommunikative Fähigkeiten,
  • Belastbarkeit.

Wir bieten eine sorgfältige Einarbeitung, ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre. Darüber hinaus bieten wir Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst bietet für flexibles, mobiles Arbeiten verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten.

Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen.

Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – nicht nur für den Arbeitsweg!

Das Ministerium strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Ebenso begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Bewerbungsunterlagen unter der Kennziffer SB M 4 (0395) bis zum 20. Januar 2021 schriftlich an das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Referat I 4, Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund von § 23 Abs. 1 i.V.m. Abs. 8 Satz 2 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSlG) zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens.

Schließen