Zahl der Woche

100

Vor genau 100 Jahren wurde das Max-Planck-Institut (MPI) für Hirnforschung als Kaiser-Wilhelm-Institut für Hirnforschung in Berlin gegründet. Seit 1963 ist die Forschungseinrichtung in Frankfurt ansässig.

mpi_fuer_hirnforschung.jpg

Blick auf den Haupteingang des Neubaus
Der Institutsneubau des Frankfurter Max-Planck-Instituts für Hirnforschung am Campus Riedberg.
© HGEsch Photographie

Nachdem die Institutsgebäude den Anforderungen für moderne Forschung auf dem Gebiet der Neurowissenschaften nicht mehr genügten, wurde ein Neubau in direkter Nachbarschaft zum naturwissenschaftlichen Campus Riedberg der Goethe-Universität Frankfurt beschlossen. Dieser wird als Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten am Mittwoch eingeweiht. Wissenschaftsminister Boris Rhein spricht dabei ein Grußwort.

Das MPI für Hirnforschung ergründet die Geheimnisse des Gehirns. Die Forscher interessieren sich besonders dafür, wie es Sinneseindrücke verarbeitet, Erfahrungen speichert und welches Antwortverhalten daraus entsteht. Ein Schwerpunkt liegt auf der Entschlüsselung der Schaltkreise im Gehirn sowie der spezifischen Kontakte zwischen Synapsen.

Verwandte Themen

Schließen