Zahl der Woche

2

Noch zwei Highlights warten am Hessentags-Stand des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.

Käfer in Nahaufnahme
Bild 1 von 2
Insekten stehen im Mittelpunkt des Standprogramms vom 12. und 13. Juni: Dann ist das LOEWE-Zentrum für Insektenbiotechnologie und Bioressourcen (ZIB) zu Gast.
© ZIB

An den verbleibenden Tagen des Hessentags 2019 in Bad Hersfeld können sich die Besucherinnen und Besucher noch auf zwei Highlights an unserem Stand freuen:

12. bis 13. Juni: Die Superkräfte der Insekten

Insekten stehen im Mittelpunkt des Standprogramms vom 12. und 13. Juni: Dann ist das Gießener LOEWE-Zentrum für Insektenbiotechnologie und Bioressourcen (ZIB) zu Gast und berichtet von seiner Arbeit. Die Forscherinnen und Forscher wollen das Potenzial von Insekten für den Menschen nutzbar zu machen. Zum Beispiel suchen sie nach Arten, die neuartige Antibiotika produzieren, oder untersuchen, ob sich die Industrie vom Totengräber-Käfer Tricks zur Kühltechnologie abschauen kann: Er hält seine Nahrung im Erdboden frisch. Am HMWK-Stand können die Besucherinnen und Besucher Insekten live bestaunen.

14. bis 16. Juni: Kultuvermittlung inklusive

Für Durchblick der besonderen Art sorgt das Institut für Europäische Ethnologie an der Philipps-Universität Marburg vom 14. bis 16. Juni. Am Hessentags-Stand können Besucherinnen und Besucher herausfinden, wie schlechtes Sehen dazu befähigt, ein Verständnis der Welt mittels der eigenen Fantasie zu bekommen. Dazu setzen sie verschiedene Brillen auf – und erleben, wie ein unscharf gesehener Gegenstand, eine verschwommene Ausstellungstafel oder ein nur durch Kontraste wahrgenommenes Bild zum Nachdenken anregen. Anhand solcher Versuche erklären die Forscherinnen und Forscher, wie solche Konzepte Beispiel in Museen eingesetzt werden.

Schließen