Zahl der Woche

50

vorlesung_c_fotolia_kasto.jpg

Professorin in einer Vorlesung
© Fotolia/kasto

Vor 50 Jahren wurden die ersten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) gegründet – damals noch Fachhochschulen genannt. Heute sind sie unverzichtbarer Teil der hessischen Hochschullandschaft. Sie zeichnen sich vor allem durch praxisnahes Studieren und anwendungsorientierte Forschung aus. In Hessen gibt es fünf Hochschulen für Angewandte Wissenschaften: die Hochschule Darmstadt, die Frankfurt University of Applied Sciences, die Hochschule Fulda, die Technische Hochschule Mittelhessen und die Hochschule RheinMain. Ein wichtiger Baustein ist das eigene Promotionsrecht für forschungsstarke Fachbereiche: Zuletzt erhielt die Hochschule Darmstadt das Recht, den Doktor in Nachhaltigkeitswissenschaften zu vergeben, und die Technische Hochschule Mittelhessen eröffnete ein eigenständiges Promotionszentrum für Ingenieurwissenschaft.

Schließen