Zahl der Woche

570

Ein privater Wiesbadener Mäzen schenkt dem Museum Wiesbaden seine 570 Objekte umfassende Sammlung an Werken des Jugendstils und Symbolismus.

Franz von Stucks "Kentaurenritt"
Bild 1 von 5
Jugendstil pur: Franz von Stucks "Kentaurenritt", entstanden 1906, gehört zur Sammlung von Wolfgang Ferdinand Neess.
© Museum Wiesbaden

Das Museum Wiesbaden avanciert zu einem wichtigen europäischen Zentrum des Jugendstils: Der Wiesbadener Mäzen FerdinandWolfgang  Neess schenkt dem Haus seine 570 Objekte umfassende, kunstgeschichtlich einzigartige Sammlung an Gemälden, Möbeln, Plastiken und anderen Werken des Jugendstils und des Symbolismus.

Die Sammlung wird im Südflügel des Museums Wiesbaden ihre dauerhafte Ausstellung finden und das Museum um hochrangige Objekte dieser beiden künstlerischen Strömungen der Umbruchzeit vom 19. zum 20. Jahrhundert bereichern. Die Sammlung wird am 28. Juni 2019, zum 90. Geburtstag des Schenkers eröffnet.

Schließen