Zahl der Woche

62

Szene aus "Die Rückseite des Mondes"
Bild 1 von 3
Mario Adorf, hier als junger Mann, schrieb dem Staatsarchiv über "Die Rückseite des Mondes": "Es war kein offizieller Film, sondern ein interner Kammerspielscherz."
© Hessisches Staatsarchiv Wiesbaden

Um die 62 Jahre alt ist wahrscheinlich ein bisher unbekannter Schwarzweißfilm mit dem Titel „Die Rückseite des Mondes“, bei dem der Schauspieler Mario Adorf mitwirkte. Der Film fand sich in einem Nachlass und wurde nun vom Hessischen Staatsarchiv Wiesbaden digitalisiert. Skurril und verfremdet erzählt er von der Entstehung eines Theaterstücks von der Ideenfindung bis zur Aufführung. Um die Schauspielerinnen und Schauspieler zu identifizieren, bat das Staatsarchiv Adorf selbst um Hilfe. Er lieferte viele Namen und einige Anekdoten. Voraussichtlich im Herbst 2021 wird der Film im Murnau-Filmtheater in Wiesbaden mit einer großen Premiere der Öffentlichkeit vorgestellt.

Schließen