Die Standorte im Überblick
Blick auf das IG-Farben-Haus, ein Denkmal der Weltarchitektur.
Eine Universität im baulichen Wandel
Die Goethe-Universität Frankfurt wird derzeit de facto neu errichtet. Ihre Standortneuplanung entspricht der Strategie des Ausbaus universitärer Schwerpunkte.
Hauptgebäude des Universitätsklinikums am Campus Niederrad.
Hochschulmedizinisches Zentrum
Wesentlicher Kernpunkt der baulichen Neuordnung ist eine räumliche Konzentration weiterer klinischer Fächer im Kernbereich des Klinikumgeländes.
Gebäude des Fachbereichs Physik am Campus Riedberg.
Schwerpunkt Naturwissenschaften
Im Zuge der Standortneuordnung der Goethe-Universität werden auf dem Campus Riedberg die naturwissenschaftlichen Fächer zusammengeführt.
Blick aus der Luft auf den Campus Westend.
Zentrum der Geistes- und Sozialwissenschaften
Der Campus Westend wird als innerstädtischen Hochschulstandort und Zentrum der Geistes- und Sozialwissenschaften der Goethe-Universität ausgebaut.
Luftbild des Sportcampus Ginnheim.
Sanierung und Erweiterung des Sportcampus
Auf dem Campus Ginnheim sind seit den siebziger Jahren das Institut für Sportwissenschaften und das Zentrum für Hochschulsport untergebracht.