Standort Rüsselsheim

Sanierung der Gebäude der Ingenieurwissenschaften

ing_2-986.jpg

Studierende vor dem Gebäude des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften.
© Hochschule RheinMain

Ausgangslage

Am Studienort Rüsselsheim ist der Fachbereich Ingenieurwissenschaften untergebracht. Kern des Hochschulstandortes ist die Liegenschaft Am Brückweg, gelegen im südöstlichen Rüsselsheimer Stadtgebiet. Die ersten Gebäude wurden Mitte der 1960er Jahre geplant. Die Aufnahme des Studienbetriebs fand zum Wintersemester 1969/70 statt.

Bauliche Entwicklungsziele

2007 wurde im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst ein Gutachten für die bauliche Entwicklungsplanung der Hochschule RheinMain an den Standorten Wiesbaden, Rüsselsheim und Geisenheim erstellt. Das bereits für Rüsselsheim bestehende Gutachten aus dem Jahr 2003 wurde aktualisiert.
Am Standort Rüsselsheim wird derzeit das größte Bauvorhaben der Hochschule Wiesbaden vorbereitet: Nach nahezu 40 Jahren Hochschulbetrieb werden die Gebäude A und B saniert. In Folge dessen wird die Gebäudebelegung an die aktuellen Erfordernisse, die sich aus den veränderten fachlichen und organisatorischen Anforderungen ergeben haben, angepasst.

Schließen