Die Standorte im Überblick
Das Informations- und Servicegebäude karo 5 der TU Darmstadt.
Modernisierung und Konsolidierung durch Autonomie im Hochschulbau
Die Technische Universität (TU) Darmstadt konzentriert sich im Wesentlichen auf zwei Standorte: das Gebiet in der Stadtmitte und die Lichtwiese.
Luftbild des Campus Stadtmitte der TU Darmstadt mit dem Informations- und Servicegebäude karo 5, Audimax-Gebäude und Verwaltungsgebäude (links unten) und dem Residenzschloss (rechts).
Universitätsviertel im Herzen Darmstadts
Der Standort Stadtmitte soll als Universitätsviertel im Herzen der Wissenschaftsstadt Darmstadt begriffen werden.
Institutsgebäude der Angewandten Geowissenschaften.
Lebenswissenschaften im Grünen studieren
Am Standort Botanischer Garten haben die Institute für Botanik und Zoologie, für Angewandte Geowissenschaften sowie für Mikrobiologie und Genetik ihren Sitz.
Flugzeug auf dem August-Euler-Flugplatz der TU Darmstadt.
Zwischen High-Tech-Forschung und Naturschutzgebiet
Der Flugplatz wird für Forschungszwecke in der Luftfahrt und der Fahrzeugtechnik genutzt und bietet gleichzeitig als Naturschutzgebiet ein Forschungsfeld für die Botaniker.
Das unter Denkmalschutz stehende Hochschulbad der TU Darmstadt wurde 1882 erbaut. Nach einer umfassenden Sanierung wurde das Bad im Sommer 2011 wieder in Betrieb genommen.
Hochschulsport zwischen Tradition und Moderne
Das denkmalgeschützte Hochschulstadion mit seinen angrenzenden Einrichtungen ist eine wichtige Grundlage für die Arbeit des Institutes für Sportwissenschaften.
Das Forschungsgebäude für "Center of Smart Interfaces" der TU Darmstadt am Standort Lichtwiese.
Technisch-naturwissenschaftlicher Universitätscampus im Grünen
Im Südosten des Darmstädter Stadtgebietes liegt der Campus Lichtwiese. Er wird von den technischen und naturwissenschaftlichen Fakultäten der TU genutzt.