FÖRDERLINIE 2

LOEWE-Schwerpunkte

Ausgewählte Themenschwerpunkte der hessischen Hochschulen und außeruniversitären Forschungsinstitute werden gebündelt. Nach Ablauf der Förderdauer sollen die Projekte in ein größeres, extern finanziertes Verbundprojekt (DFG-Sonderforschungsbereich, BMBF-/EU-Verbundvorhaben etc.), in einen von der Hochschule dauerhaft finanzierten Schwerpunkt oder sogar in die gemeinsame Forschungsförderung von Bund und Ländern überführt werden.

schroll_praebionik_anna_schroll.jpg

LOEWE-Schwerpunkt Präbionik
LOEWE-Schwerpunkt PräBionik.
© Anna Schroll / Hessen schafft Wissen

In der 1. bis 8. Förderstaffel beläuft sich das jährliche Fördervolumen auf 0,5 bis 1,5 Millionen Euro. Die Laufzeit beträgt drei Jahre. Eine zusätzliche Auslauffinanzierung ist in besonderen und jeweils zu begründenden Ausnahmefällen möglich.

Ab der 9. Förderstaffel beläuft sich das jährliche Fördervolumen auf 0,5 bis 1,2 Millionen Euro. Schwerpunkte werden über einen Zeitraum von vier Jahren gefördert. In ganz besonderen Ausnahmefällen und bei Vorliegen einer konkreten Anschlussfinanzierung kann eine Übergangsfinanzierung gewährt werden. Die mögliche Dauer einer Übergangsfinanzierung wird im Einzelfall durch die LOEWE-Gremien entschieden.

titel_gross.jpg

LOEWE-Abschlussbericht Dynamo PLV – Dynamische und nahtlose Integration von Produktion, Logistik und Verkehr, 2011-2014

Dynamo PLV - Dynamische und nahtlose Integration von Produktion, Logistik und Verkehr

Technische Universität Darmstadt, European Business School Wiesbaden

Landesförderung

  • 2011 - 2013: ca. 4 Millionen Euro
  • 2014: 0,9 Millionen Euro

LOEWE-Abschlussbericht Dynamo PLV - Dynamische und nahtlose Integration von Produktion, Logistik und Verkehr

PDF icon LOEWE-Abschlussbericht Dynamo PLV - Dynamische und nahtlose Integration von Produktion, Logistik und Verkehr (PDF / 1 MB)

titel_gross.jpg

LOEWE-Abschlussbericht Eigenlogik der Städte, 2008-2013

Eigenlogik der Städte

Technische Universität Darmstadt (Federführung), Hochschule Darmstadt

Landesförderung

  • 2008 - 2011: ca. 3,7 Millionen Euro
  • 2011 - 2014: 1,4 Millionen Euro

LOEWE-Abschlussbericht Eigenlogik der Städte

PDF icon LOEWE-Abschlussbericht Eigenlogik der Städte (PDF / 2 MB)

atome_c_fotolia_leigh_prather.jpg

Atome

ELCH - Elektronendynamik chiraler Systeme

Universität Kassel (Federführung), Technische Universität Darmstadt, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Justus-Liebig-Universität Gießen, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, Darmstadt. Weitere assoziierte Partner: Hungarian Academy of Science Ungarn, Max-Planck-Institut für Kernphysik Heidelberg

Landesförderung

  • 2013 - 2015: ca. 4 Millionen Euro
  • 2016: ca. 1,28 Millionen Euro

LOEWE-Abschlussbericht ELCH - Elektronendynamik chiraler Systeme

PDF icon LOEWE-Abschlussbericht ELCH - Elektronendynamik chiraler Systeme (PDF / 1 MB)

2016-07-27-photo-00000071.jpg

Anpflanzungen auf dem Gelände der Hochschule Geisenheim

FACE2FACE

Folgen des Klimawandels, Anpassung an den Klimawandel und Verminderung der Treibhausgas-Emissionen bis 2050

Justus-Liebig-Universität Gießen (Federführung), Hochschule Geisenheim University, Philipps-Universität Marburg, Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie, Marburg. Weitere assoziierte Partner: Hessisches Landesamt für Umwelt und Geologie (HLUG)

Landesförderung

  • 2014 - 2016: ca. 4,5 Millionen Euro
  • Auslauffinanzierung 2017: bis zu ca. 0,8 Millionen Euro 

beach-375069_1920_pixabay_sonnydelrosario.jpg

Windräder, Foto: Pixabay/Sonnydelrosario

FLAME – Fermi-Level Engineering Antiferroelektrischer Materialien für Energiespeicher und Isolatoren

Technische Universität Darmstadt (Federführung)

Landesförderung:

  • 2019 – 2022: ca. 4,7 Millionen Euro
     

inapo_c_hessen_schafft_wissen_jan_michael_hosan.jpg

Forscher vom LOEWE-Projekt iNapo bei der Arbeit

iNAPO – Ionenleitende Nanoporen

Technische Universität Darmstadt (Federführung), GSI Helmholzzentrum für Schwerionenforschung

Landesförderung

  • 2016 - 2018: ca. 3,9 Millionen Euro

verkehr_c_fotolia_smileus.jpg

Verkehr in einer Innenstadt (Foto: Fotolia/Smileus)

Infrastruktur - Design - Gesellschaft

Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main (Federführung), FUAS - Frankfurt University of Applied Sciences, Goethe-Universität Frankfurt, Technische Universität Darmstadt

Landesförderung

  • 2018-2021: ca. 3,6 Millionen Euro

synchembio_c_rolf_k_wegst.jpg

Versuchsaufbau bei SynChemBio

Innovative Synthesechemie für die selektive Modulation biologischer Prozesse (SynChemBio)

Philipps-Universität Marburg (Federführung), Justus-Liebig-Universität Gießen, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Landesförderung

  • 2014 - 2016: ca. 4,1 Millionen Euro
  • Auslauffinanzierung 2017: ca. 0,8 Millionen Euro 

titel_gross.jpg

LOEWE-Abschlussbericht ZIB - Zentrum für Insektenbiotechnologie und Bioressourcen, 2011-2013

Insektenbiotechnologie

Justus-Liebig-Universität Gießen (Federführung), Goethe-Universität Frankfurt, Technische Hochschule Mittelhessen, Fraunhofer Gesellschaft / Fraunhofer-Projektgruppe für Bio-Ressourcen Gießen

Landesförderung:

  • ca. 4,5 Mio. Euro

LOEWE-Abschlussbericht Insektenbiotechnologie

PDF icon LOEWE-Abschlussbericht Insektenbiotechnologie (PDF / 1 MB)

ipf_c_m_piepenbring.jpg

Pilz Trametes versicolor

IPF - Integrative Pilzforschung

Goethe-Universität Frankfurt am Main (Federführung), Philipps-Universität Marburg, Universität Kassel, Justus-Liebig-Universität Gießen, Forschungsinstitut und Naturmuseum Senckenberg Frankfurt am Main

Landesförderung

  • 2013 - 2015: ca. 4,5 Millionen Euro
  • 2016: ca. 0,7 Millionen Euro

LOEWE-Abschlussbericht IPF – Integrative Pilzforschung

PDF icon LOEWE-Abschlussbericht IPF – Integrative Pilzforschung (PDF / 2 MB)

europa_c_pixabay_thedigitalway.jpg

Europakarte

KöE - Konfliktregionen im östlichen Europa

Justus-Liebig-Universität Gießen (Federführung), Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung - Institut der Leibniz-Gemeinschaft, Marburg
Weitere assoziierte Partner: Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Frankfurt am Main, Deutsches Polen-Institut, Darmstadt, Zentrum für Konfliktforschung, Philipps-Universität Marburg, Schader-Stiftung, Darmstadt

Landesförderung

  • 2017 - 2020: 3,9 Millionen Euro

titel_gross.jpg

LOEWE-Abschlussbericht Kulturtechniken und ihre Medialisierung, 2008-2012

Kulturtechniken und ihre Medialisierung

Justus-Liebig-Universität Gießen (Federführung), Herder-Institut Marburg e.V. Weiterer assoziierter Partner: Technische Hochschule Mittelhessen

Landesförderung

  • 2008 - 2011: ca. 2,8 Millionen Euro
  • 2011 - 2012: ca. 0,9 Millionen Euro

LOEWE-Abschlussbericht Kulturtechniken und ihre Medialisierung

PDF icon LOEWE-Abschlussbericht Kulturtechniken und ihre Medialisierung (PDF / 825 KB)

Seiten

Schließen