HeBIS

Zentrale Verbunddatenbank

Das Hessische BibliotheksInformationsSystem HeBIS ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz.

fotolia_3649250_s_snezana_skundric.jpg

Stapel Bücher im Arm.
© Snezana Skundric / Fotolia.com

Organisatorisch ist HeBIS eingebunden in die Hochschulstruktur des Landes; federführend ist die Goethe-Universität in Frankfurt am Main mit der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg und ihrer Organisationseinheit HeBIS-Verbundzentrale. Diese bietet den Mitgliedern ein breites Spektrum an technischen Dienstleistungen von der zentralen Organisation bibliographischer Datenbanken, der Einbindung der HeBIS-Dienste in überregionale Strukturen bis hin zur Unterstützung lokaler Abläufe in den einzelnen Mitgliedsbibliotheken.

HeBIS basiert auf einer zentralen Verbunddatenbank in Frankfurt am Main mit sechs lokalen Subsystemen (an den Universitäten in Darmstadt, Frankfurt am Main, Gießen, Kassel, Marburg, Mainz). Das Spektrum der teilnehmenden Einrichtungen ist vielfältig: Universitäts- und Hochschulbibliotheken, Instituts- und Spezialbibliotheken, Landes- und Stadtbibliotheken.

Mit dem seit 2000 bestehenden HeBIS-Konsortium sorgt der Verbund zudem für die wirtschaftliche Beschaffung einer Vielzahl elektronischer Ressourcen von Zeitschriftenpaketen über Datenbanken bis hin zu umfassenden Quellensammlungen, die primär dem Ausbau der Informationsversorgung vor Ort dienen. Die Beschaffung der elektronischen Medien wird jährlich durch einen Landeszuschuss mit einem Volumen von 1,28 Millionen Euro unterstützt.