Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Land Hessen steuert rund 540.000 Euro für Neubau des Bürgerhauses Gaudernbach bei

Staatssekretärin übergibt Förderzusage an Weilburger Bürgermeister

Weilburg. Mit einer Förderung aus der HESSENKASSE in Höhe von 536.715 Euro beteiligt sich das Land Hessen am Neubau des Bürgerhauses in Weilburg-Gaudernbach. Diese Förderzusage übergab die Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Ayse Asar, am Donnerstag an Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch. Insgesamt beträgt das Investitionsvolumen 2.300.000 Euro.

„Mit dem Investitionsprogramm der HESSENKASSE unterstützt das Land jene Kommunen in Hessen, die finanzschwach sind, die aber trotzdem ohne Kassenkredite ausgekommen sind. Dazu zählt auch Weilburg – umso mehr freue ich mich, dass die Kommune mit der Hilfe des Landes nun das marode Bürgerhaus in Gaudernbach ersetzen kann“, erläutert Kunst- und Kulturstaatssekretärin Ayse Asar. „Ein Bürgerhaus ist im Idealfall das gesellschaftliche und kulturelle Zentrum eines Ortes – hier wird gefeiert, hier treffen sich Vereine, hier spielt die Musik. Es ist ein offenes Haus, ein Treffpunkt, der von allen Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden kann, ein Ort der Gemeinschaft und des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Ich weiß, dass sich viele Akteurinnen und Akteure in Gaudernbach und Weilburg schon lange für ein neues Bürgerhaus einsetzen. Heute kommen Sie dem Ziel Ihres unermüdlichen Engagements einen Schritt näher. Ich bin mir sicher, dass das neue Bürgerhaus wichtige Impulse für die Weiterentwicklung der Ortsmitte leisten wird.“

Die HESSENKASSE des Landes besteht aus einem Entschuldungs- sowie einem Investitionsprogramm. Sie ermöglicht den Kommunen die Ablösung ihrer Kassenkredite durch das Land und stärkt Kommunen, die trotz ihrer schwachen Finanzlage ohne Kassenkredite ausgekommen sind und in den vergangenen Jahren eisern gespart haben. Mithilfe des Investitionsprogramms können diese Kommunen insgesamt rund 700 Millionen Euro für ihre Bürgerinnen und Bürger investieren. Hessenweit nehmen 257 Kommunen am Investitionsprogramm teil.

Schlagworte zum Thema