Blick auf den Surfer's Paradise Beach in Queensland, Australien, aus der Vogelperspektive

Studieren in Queensland

"Study down under", das heißt nicht nur an erstklassigen Hochschulen zu studieren und Sprachkenntnisse zu verbessern, sondern auch ein faszinierendes Land zu entdecken und neue Freunde aus der ganzen Welt kennenzulernen. Das Hessen-Queensland Programm bietet Studierenden an hessischen Hochschulen die Chance, sich diesen Traum zu verwirklichen.

Komme ich für das Austauschprogramm in Frage?

Das Programm ist offen für Studierende aller Fachbereiche, mit folgender Einschränkung: Es können ggf. Bewerbungen von Studierenden der Human-, Veterinär-, Zahnmedizin und Psychologie (Master) an bestimmten Hochschulen in Queensland berücksichtigt werden. Studierende dieser Fachrichtungen können an folgenden Hochschulen fachfremd Kurse belegen:

  • Central Queensland University (CQU)
  • Queensland University of Technology (QUT),
  • University of Queensland (UQ),
  • University of Southern Queensland (USQ).

An allen anderen Hochschulen in Queensland ist dies nicht möglich.

Wie bewerbe ich mich für das Hessen:Queensland Landeshochschulprogramm?

Bewerbungen werden einmal jährlich von den hessischen Hochschulen angenommen. Die Bewerbungsfristen enden im Sommersemester. Informieren Sie sich bitte rechtzeitig in Ihrem International Office über die genauen Fristen.

Der früheste Beginn des Studiums in Queensland ist das Semester 1 / Trimester 1 des darauffolgenden Jahres.

Für Ihre Bewerbung reichen Sie bitte die nachfolgenden Unterlagen fristgerecht im International Office Ihrer Heimathochschule ein:

  • Application Form
  • A copy of your most recent university transcript
  • Student statement (Reasons for applying to the exchange
  • Student Resume / CV
  • English language certificate (DAAD - Sprachnachweis, TOFEL oder IELTS)
  • Copy of your pasport
  • Letter of recommendation from a lecturer with a doctorate from your home university in Hessen
  • DSCVO Data Processing Concent Form

An wende ich mich bei Fragen?

Für Fragen rund um das Landeshochschulprogramm und die Bewerbung wenden Sie sich bitte an die Koordinator:innen im International Office an Ihrer hessischen Hochschule. Sie freuen sich auf Ihre E-Mail und Ihren Anruf.

Bitte beachten Sie folgende Besonderheiten:

  • die Australian Catholic University (ACU) und die Central Queensland University (CQU), die auch Hochschulstandorte in anderen australischen Bundesstaaten unterhalten, können jeweils nur mit ihren Standorten in Queensland berücksichtigt werden
  • die University of the Sunshine Coast (USC), die Griffith University, die James Cook University (JCU), die University of Queensland (UQ) und die Bond University nehmen in der kommenden Auswahlrunde für das Jahr 2022 keine Bewerbungen an.

FAQ

Das akademische Jahr beginnt in Queensland mit dem Semester 1 Ende Februar.

  • Semester 1: Ende Februar bis Ende Juni
  • Semester 2: Ende Juli bis Ende November
  • Ausnahmen: Bond University, Griffith University, Central Queensland University und University of Southern Queensland haben Trimester.
  • Die genauen Semester- bzw. Trimesterzeiten finden Sie auf den Webseiten der Hochschulen in Queensland unter „academic calendar“

Es ist ein guter Start, sich über die Hochschulen, deren Standorte in Queensland und das Kursangebot online zu informieren.

Für einen fulltime student status, den Sie für ein Studentenvisum brauchen, müssen Sie im Durchschnitt als Undergraduate 4 Kurse und als Graduate 3 Kurse belegen. Wegen der unterschiedlichen Handhabung der Hochschulen bezüglich des Credit-Wertes der Kurse sind genaue Informationen von der von Ihnen gewählten Hochschule in Queensland einzuholen.

Die Anerkennung der Studienleistungen erfolgt durch Ihre Heimathochschule. Bitte informieren Sie sich vor Ausreise bei den entsprechenden Fachdozenten/innen Ihrer Hochschule, ob Ihnen die erbrachten Studienleistungen für die Kurse, die Sie in Queensland belegen möchten, anerkannt werden.

Das Hessen-Queensland Programm beinhaltet einen Erlass der Studiengebühren an den Partnerhochschulen in Australien. Weitere Kosten wie bspw. für Flüge, Visa, Krankenversicherung, Mieten, Lebenshaltungskosten, Reisen, etc. müssen von den Stipendiat:innen selbst getragen werden. Die Lebenshaltungskosten sind generell etwas teurer im Vergleich zu Deutschland und auch die Mieten variieren stark je nach Standort.

Eine gute erste Übersicht bietet Expatistan.comÖffnet sich in einem neuen Fenster. Die meisten Studierenden finanzieren sich den Aufenthalt aus Erspartem/Zuschüsse der Familie und Stipendien bzw. dem Auslands-BAföG.

Informieren Sie sich rechtzeitig über weitere Finanzierungsoptionen wie bspw. das DAAD PROMOS Stipendium, das HAW-Stipendium des DAADÖffnet sich in einem neuen Fenster oder das Auslands-BAföGÖffnet sich in einem neuen Fenster. Bei Fragen hierzu (insbesondere zum PROMOS Stipendium) stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen an Ihrer hessischen Hochschule gerne zur Verfügung.

Sie bewerben sich zunächst um einen Studienplatz im Landeshochschulprogramm an Ihrer hessischen Heimathochschule. Danach erhalten Sie weitere Informationen zum Auswahlverfahren von den Kolleginnen und Kollegen. Bei einer Zusage erhalten Sie eine E-Mail und eine schriftliche Bestätigung über die Teilnahme.

Im nächsten Schritt erfolgt die Bewerbung bei der australischen Universität selbst, bevor Sie die finale Zusage erhalten.
 

Ja, Sie müssen ein Visum auf jeden Fall bei der Australischen Botschaft online beantragen.

Der Betreuungsservice für internationale Studierende ist in Australien erstklassig. Sie können von Deutschland aus für die erste Zeit eine Unterkunft über das International Office buchen. Vor Ort wird Ihnen persönlich geholfen eine Unterkunft zu finden, die Ihren Ansprüchen und Ihrem Budget entspricht. Wenn die Gasthochschule „on campus accomodation“ (Wohnheimplätze) anbietet, können diese mit den Anmeldeformularen von Deutschland aus reserviert werden.

Mit dem derzeitigen Studentenvisum sind Sie berechtigt bis zu 20 Stunden pro Woche on oder off campus zu arbeiten - sofern es nicht Ihre Studien beeinträchtigt. Teilzeit Jobs sind nicht leicht zu finden und werden nicht Ihre Lebenshaltungskosten decken.

Mit dem Studentenvisum geht die verpflichtende Overseas Student Health Cover (OSHC) einher. Diese ist so lange gültig, wie das Visum und kostet etwa 300-350 AUD. Die OSHC deckt innerhalb Australiens einige Versicherungspunkte ab, aber nicht alle. Daher empfehlen wir den Abschluss einer zusätzlichen Auslandskrankenversicherung.

An wen wende ich mich?

Bei Fragen zu den Landesprogrammen wenden Sie sich bitte an das International Office Ihrer hessischen Heimathochschule. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Website Ihrer Hochschule.

International Office Ihrer Hochschule

Weitere Informationen

Hessen:Queensland

Diese Mailadresse stellt nicht den Kontakt zu Ihrem International Office her, sondern ist nur ein zusätzlicher Kontakt für weitere Informationen zum Landesprogramm.

Schlagworte zum Thema