Text auf einer Mauer: "We like you, too" ("Wir mögen Sie auch")

im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur

Vielfältige, spannende und zukunftsorientierte Aufgaben mit Entwicklungsperspektiven

Sie suchen ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabenumfeld mit vielfältigen Perspektiven? Nach einem modernen und zukunftsorientierten Arbeitgeber mit familienfreundlichen und flexiblen Rahmenbedingungen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Bei uns erwarten Sie eine Fülle an Tätigkeitsfeldern, die ebenso bunt und vielfältig sind wie die Wissenschafts- und Kulturlandschaft des Landes Hessen. Ob im Bereich Verwaltung, Hochschulen, Forschung und Digitalisierung, Kulturpolitik und Kulturförderung – das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur bietet Ihnen viele spannende Herausforderungen und attraktive Beschäftigungsmöglichkeiten.

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir die Zukunft des Wissenschaftsstandortes und der Kulturlandschaft Hessens gestalten.

Ihr Einstieg bei uns ist auf Referenten-, Sachbearbeitungs- und Mitarbeitsebene sowie als Führungskraft möglich. Ihre Zukunft beim Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur beginnt genau hier: Folgende Stellenangebote warten auf Sie:

Offene Stellen bei uns

Bewerbungsfrist: 8. März 2024

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft, Forschung, Kunst und Kultur sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Sachbearbeitungen (m/w/d) für Parlaments- und Kabinettsangelegenheiten (Vollzeit, unbefristet, gehobener Dienst, EG 12 TV-H (je nach Erfahrungsstufe von 3.810 €  bis 4.660 € brutto im Monat bei Beschäftigung in Vollzeit) / bis A 13 g.D. HBesG, Standort: Wiesbaden).

Das Ministerium ist die oberste Landesbehörde für Wissenschaft und Forschung sowie Kunst und Kultur in Hessen. Derzeit fördern über 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Teams mit großem Engagement diese Bereiche.

Das Referat für Parlaments- und Kabinettsangelegenheiten arbeitet direkt der Hausleitung zu. Es ist u.a. zuständig für die Vorbereitung der Plenarsitzungen des Hessischen Landtags, die Bearbeitung von parlamentarischen Anfragen, die Durchführung von Gesetzgebungsverfahren im Zuständigkeitsbereich des Ministeriums und die Koordinierung mit den weiteren Ressorts der Landesregierung. 

Ihre künftigen Aufgabenschwerpunkte bei uns sind:

  • Vorbereitung von Vorlagen für die Hausleitung,
  • Bearbeitung von parlamentarischen Initiativen und deren Abstimmung mit den zuständigen Fachabteilungen,
  • Vorbereitung der Plenar- und Ausschusssitzungen des Landtags unter Anwendung des Landtagsinformations- und Dokumentationssystems,
  • Vorbereitung von Kabinettsitzungen und eigener Kabinettvorlagen,
  • Überprüfung von Fristen und deren Einhaltung/termingerechtes Arbeiten,
  • Aktenführung der Drucksachen und Niederschriften des Landtags und seiner Ausschüsse.

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über ein einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium z.B. im Bereich Public Management oder eine vergleichbare berufliche Qualifikation mit der Befähigung für den gehobenen Dienst.
  • Von Vorteil sind einschlägige berufliche oder ehrenamtliche Erfahrung in einem oder mehreren der o.g. Aufgabenschwerpunkte.
  • Gute Kenntnisse im Bereich der Organisation und Aufgaben der hessischen Landesverwaltung sind wünschenswert.
  • Kenntnisse der parlamentarischen Abläufe und des Gesetzgebungsverfahrens sind von Vorteil.
  • Sie haben ein sensibles Verständnis für politische Zusammenhänge und eine gute Auffassungsgabe.
  • Sie sind teamfähig und entscheidungsfreudig.
  • Sie können flexibel auf politisches Tagesgeschehen reagieren.
  • Sie arbeiten gerne selbstständig und transparent.

Unsere Benefits sind:

  • flexible Arbeitszeitmodelle und Möglichkeit des mobilen Arbeitens,
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege sowie Beruf und Schwerbehinderung,
  • Betreuungsangebote in einer Kinderkrippe, Kindernotfallbetreuung und Kinderferienprogramme,
  • das LandesTicket Hessen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur kostenlosen, hessenweiten ÖPNV-Nutzung nicht nur für den Arbeitsweg,
  • gezielte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • vertrauliche externe Beratung bei persönlichen und beruflichen Fragen,
  • ein behördliches Gesundheitsmanagement,
  • vielfältige Sportangebote, neue Fitness- und Cardioräume,
  • moderne Büros, ergonomische Arbeitsplätze und neuste technische Ausstattung,
  • kostenlose und sichere Stellplätze für Fahrräder, Dienst-E-Bikes sowie Parkmöglichkeit für PKWs,
  • zentrale Lage in Wiesbaden, gute Erreichbarkeit ÖPNV.

Wissenswertes:

  • Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Behinderung, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.
  • Unser Ziel ist eine Erhöhung des Frauenanteils in diesem Bereich sowie in allen Bereichen und Positionen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht.
  • Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
  • Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund von § 23 Abs. 1 i.V.m. Abs. 8 Satz 2 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSlG) zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens.

Ihr Kontakt im HMWK:

Für nähere Auskünfte zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an Herrn Michael Fraenkel, Tel. (0611) 32 16 10 13 oder E-Mail: michael.fraenkel@hmwk.hessen.de.

Ihre Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter der Kennziffer SB M 3 (0576) bis zum 08.03.2024,

  • vorzugsweise online über unser Bewerbungsportal,
  • alternativ per Post an das Hessische Ministerium für Wissenschaft, Forschung, Kunst und Kultur, Referat I 4, Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden oder
  • alternativ als eine pdf-Datei an Bewerbungen@hmwk.hessen.de. 

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Bewerbungsschreiben,
  • Lebenslauf,
  • Qualifikationsnachweise,
  • ein aktuelles Zwischenzeugnis bzw. eine aktuelle Anlassbeurteilung (nicht älter als ein Jahr) oder die Regelbeurteilungen der letzten drei Jahre.

Bewerbungsfrist: 25. März 2024

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur sucht zum 1.7.2024 eine Sachbearbeitung (m/w/d) für das Referat für außeruniversitäre Forschung (Vollzeit, unbefristet, gehobener Dienst.

EG 12 TV-H (je nach Erfahrungsstufe von 3.810 € bis 5.990 € brutto im Monat bei Beschäftigung in Vollzeit) / bis zu A 13 gD HBesG, Standort: Wiesbaden). Infos zum Tarifvertrag und HBesG siehe Links unten.

Das Ministerium ist die oberste Landesbehörde für Wissenschaft und Forschung sowie Kunst und Kultur in Hessen. Derzeit fördern über 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Teams mit großem Engagement diese Bereiche.

Sie haben Interesse an der Organisation und Finanzierung der gemeinsamen Forschungsförderung von Bund und Ländern, der bilateralen Forschungsförderung von Bund und Land Hessen und der in diesem Rahmen anfallenden praktischen Anwendung haushaltsrechtlicher Fragestellungen. Sie haben eine gewisse Affinität zu Zahlen und betriebswirtschaftlichen Arbeitszusammenhängen, kommunizieren aber auch gerne mit internen und externen Partnern.

Sie legen Wert auf ein wertschätzendes Arbeitsumfeld bei einem modernen, zuverlässigen und familienfreundlichen Arbeitgeber?

Dann erwartet Sie im Referat für außeruniversitäre Forschung eine spannende Aufgabe!

Ihre künftigen Aufgabenschwerpunkte bei uns sind:

  • Betreuung und administrative Begleitung der in Hessen angesiedelten Einrichtungen der Leibniz Gemeinschaft (Durchführung der gemeinsamen Forschungsförderung von Bund und Ländern nach Artikel 91b GG in Hessen - incl. der zugehörigen Baumaßnahmen), der hessischen Standorte der Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung und des Instituts für Lungengesundheit Gießen,
  • Beantwortung von Anfragen und Anfertigung von Stellungnahmen hinsichtlich der ergebnisorientierten Finanzierung sowie des leistungsbezogenen Controllings im Bereich der Forschungsförderung,
  • Vorbereitung und Mitwirkung bei der Aufstellung der jährlichen Wirtschaftspläne/Programmbudgets der betreuten Institute,
  • kommunikative Abstimmung mit dem jeweiligen Fördermittelmanagement der einzelnen Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung,
  • Zuweisung von Fördermitteln, Überwachung der Mittelabrufe und der Bewirtschaftung der jeweiligen Budgets,
  • Prüfung der jährlichen Verwendungsnachweise und Jahresrechnungen,
  • Erstellung qualifizierter Prüfvermerke zu Jahresabschlüssen und zu Verwendungsnachweisen (auch bzgl. Zuwendungsbaumaßnahmen),
  • Wahrnehmung von Berichtspflichten gegenüber Bundesministerien und beteiligten Bundesländern,
  • Beratung der Institute zu Fragen der Umsetzung der Förderrichtlinien des Landes Hessen, der Vergaberichtlinien und der Regelungen der Landeshaushaltsordnung sowie personal- und tarifrechtlicher Fragen.

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über ein einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium ( / Diplom (FH)), z.B. im Bereich Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen oder eine vergleichbare Qualifikation mit der Befähigung für den  Dienst oder vergleichbare berufliche Qualifikation.
  • Sie haben gute Kenntnisse im Bereich Betriebswirtschaft, Rechnungswesen, Mathematik oder ähnliche Bereiche.
  • Sie bringen erste einschlägige berufliche oder ehrenamtliche Tätigkeiten in einem oder mehreren der o.g. Aufgabenschwerpunkte mit.
  • Sie arbeiten gerne selbstständig, aber eingebunden in ein gut funktionierendes Team und kommunizieren gerne mit Kollegen und externen Partnern.
  • Sie sind gewohnt mit Excel und Word zu arbeiten; SAP Kenntnisse wären von Vorteil.

Unsere Benefits sind:

  • flexible Arbeitszeitmodelle und Möglichkeit des mobilen Arbeitens,
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege sowie Beruf und Schwerbehinderung,
  • Betreuungsangebote in einer Kinderkrippe, Kindernotfallbetreuung und Kinderferienprogramme,
  • das LandesTicket Hessen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur kostenlosen, hessenweiten ÖPNV-Nutzung nicht nur für den Arbeitsweg,
  • gezielte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • vertrauliche externe Beratung bei persönlichen und beruflichen Fragen,
  • ein behördliches Gesundheitsmanagement,
  • vielfältige Sportangebote, neue Fitness- und Cardioräume,
  • moderne Büros, ergonomische Arbeitsplätze und neuste technische Ausstattung,
  • kostenlose und sichere Stellplätze für Fahrräder, Dienst-E-Bikes sowie Parkmöglichkeit für PKWs,
  • zentrale Lage in Wiesbaden, gute Erreichbarkeit ÖPNV.

Wissenswertes:

  • Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Behinderung, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.
  • Unser Ziel ist eine Erhöhung des Frauenanteils in diesem Bereich sowie in allen Bereichen und Positionen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht.
  • Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
  • Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund von § 23 Abs. 1 i.V.m. Abs. 8 Satz 2 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSlG) zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens.

Ihr Kontakt im HMWK:

Für nähere Auskünfte zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an  Dr. Dorothee Lux Tel. (0611) 32 16 3410 oder E-Mail: Dorothee.Lux@hmwk.hessen.de.

Ihre Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter der Kennziffer SB III 4 A (0577) bis zum 25.03.2024

  • vorzugsweise online über unser Bewerbungsportal (Links siehe unten),
  • alternativ per Post an das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, Referat I 4, Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden oder
  • alternativ als eine pdf-Datei an Bewerbungen@hmwk.hessen.de.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Bewerbungsschreiben,
  • Lebenslauf,
  • Qualifikationsnachweise,
  • ein aktuelles Zwischenzeugnis bzw. eine aktuelle Anlassbeurteilung (nicht älter als ein Jahr) oder die Regelbeurteilungen der letzten drei Jahre.

Wir bieten Ihnen

Es gibt viele überzeugende Gründe, im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur zu arbeiten. Wir bieten unseren Mitarbeitenden eine Vielfalt an Benefits.

Wir bieten Ihnen eine sinnstiftende und zukunftsorientierte Tätigkeit in einer obersten Landesbehörde mit interessanten, vielseitigen und herausfordernden Aufgaben im Wissenschafts- und Kulturumfeld. 

Für unsere Beschäftigten schaffen wir familienfreundliche Rahmenbedingungen: Sie erhalten Unterstützung, um Beruf und Familie, Beruf und Pflege sowie Beruf und Schwerbehinderung optimal in Einklang zu bringen. Weiterhin können Sie Betreuungsangebote in einer Kinderkrippe, eine Notfallbetreuung und Ferienprogramme für Kinder in Anspruch nehmen.

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur wurde zudem im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens "Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen" als familienfreundliche Dienststelle zertifiziert.

Überdies steht Ihnen eine vertrauliche externe Beratung bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen zur Verfügung. 

Wir ermöglichen Ihnen eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen eines Gleitzeitmodells mit Überstundenausgleich (in Form von Gleittagen).

Neben der Möglichkeit von Teilzeitbeschäftigung gehört mobiles Arbeiten bei uns zum Berufsalltag. 

Es erwarten Sie ein krisensicherer Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst, attraktive Sozialleistungen, ein moderner Arbeitsplatz mit ergonomischer und neuester technischer Ausstattung in attraktiver Umgebung mit hervorragender Infrastruktur und ÖPNV-Anbindung im Herzen der Landeshauptstadt Wiesbaden und des Rhein-Main-Gebiets. Ein kollegiales und wertschätzendes Arbeitsumfeld ist bei uns eine Selbstverständlichkeit.

Direkt im Ministerium stehen Ihnen weiterhin kostenfreie und sichere Stellplätze für Fahrräder, Dienst-E-Bikes sowie Parkmöglichkeiten für PKWs zur Verfügung.

Das Land Hessen unterstützt die Mobilität seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem kostenlosen LandesTicket Hessen – zur hessenweiten ÖPNV-Nutzung und dies nicht nur für den Arbeitsweg! Das LandesTicket beinhaltet auch zusätzlich die Möglichkeit von montags bis freitags ab 19:00 Uhr sowie an Feiertagen und Wochenenden ganztags einen Erwachsenen und alle zum Haushalt gehörenden Kinder bis 14 Jahre kostenfrei mitzunehmen.

Ihre Gesundheit ist uns ein wichtiges Anliegen: Deshalb bieten wir im Rahmen unseres behördlichen Gesundheitsmanagements abwechslungsreiche Sportangebote, neue Räumlichkeiten für Fitness- und Cardiotraining sowie weitere vielfältige Maßnahmen zur Gesundheitsförderung an. 

Die Entwicklungs- und Karriereperspektiven im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur sind so vielfältig wie unsere Aufgaben: ein umfassendes internes Fortbildungsprogramm für Ihre persönliche sowie fachliche Weiterbildung, kontinuierliche und bestmögliche Unterstützung auf Ihrem individuellen beruflichen Weg im Rahmen eines modernen, ministeriumsspezifischen Personalentwicklungskonzeptes. 

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Menschen, unabhängig von deren Geschlecht, Nationalität, Behinderung, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

In allen Bereichen und Positionen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.