Eine Szene aus dem Theaterstück "Unendliche Welten": Junge Schauspielerinnen und Schauspieler tragen weiße Overalls und Fliegerbrillen, sie stehen und sitzen um weiße Quader herum, im Hintergrund wird ein Gesicht mit futuristischer Brille auf einen Vorhang projiziert

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

„Kulturkoffer“ für Kinder und Jugendliche startet in die nächste Ausschreibungsrunde

Das Land unterstützt auch 2023 Projekte der Kulturellen Bildung.

Lesedauer:3 Minuten

Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn hat den Startschuss für die nächste Ausschreibungsrunde des Förderprogramms „Kulturkoffer“ gegeben. Bis zum 31. Oktober 2022 können sich wieder alle, die Projekte im Bereich der Kulturellen Bildung anbieten, um Landesfördermittel aus dem „Kulturkoffer“ bewerben. Im Fokus stehen dabei Angebote für junge Menschen zwischen 3 und 27 Jahren, aber auch generationenübergreifendes Arbeiten ist möglich.

Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen als starke Partnerin

„Alle Kinder können zu klugen und kreativen Köpfen heranwachsen. Mir ist wichtig, dass sie alle die Chance bekommen, dieses Potenzial zu entfalten, ganz gleich, welche Muttersprache sie sprechen, was ihre Eltern verdienen und ob sie in der Stadt wohnen oder auf dem Land. Dazu leisten Angebote der Kulturellen Bildung einen wichtigen Beitrag“, erklärt Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn. „Mit dem ,Kulturkoffer‘ unterstützen wir sie aus Landesmitteln dabei, jungen Menschen den Zugang zu Kunst und Kultur in all ihrer Vielfalt zu ermöglichen. Dabei erforschen sie die Welt der Mode und bauen Roboter, beschäftigen sich mit HipHop, Trickfilmen und Theater oder malen mit Rost – um nur einige Beispiele aus der bisherigen Förderung zu nennen. Die Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen ist dabei eine starke Partnerin, der ich sehr für die vertrauensvolle Zusammenarbeit danken möchte.“

„Wir freuen uns, dass die LKB als Verband einen entscheidenden Beitrag zur Förderung der Kulturellen Bildungslandschaft in Hessen beiträgt und so die kulturellen Teilhabemöglichkeiten voranbringt. Je früher Menschen mit Kunst und Kultur in Berührung kommen, umso prägender ist dies für ihre Bildungsbiografie“, betont die zweite Vorsitzende der LKB Hessen Dr. Gabriele König.

Kulturkoffer steht allen Sparten offen

Der „Kulturkoffer“ steht allen künstlerischen Sparten offen und ermöglicht auch interdisziplinäre Vorhaben. Voraussetzung ist, dass das Projekt von einem künstlerischen und einem sozialräumlichen Kooperationspartner gemeinsam geplant und im Zeitraum von Februar bis Dezember 2023 durchgeführt wird. Eine unabhängige Jury wählt aus den eingereichten Projektideen aus. Die Landesvereinigung Kulturelle Bildung (LKB) Hessen e.V. ist für das Förderprogramm und das Ausschreibungsverfahren verantwortlich.

Schlagworte zum Thema