Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Podiumsdiskussion beim Gemeinschaftsstand "Literatur in Hessen"

Gemeinschaftsstand „Literatur in Hessen“

Der Gemeinschaftsstand „Literatur in Hessen“ auf der Frankfurter Buchmesse bietet literarischen Kulturinstitutionen sowie kleineren hessischen Verlagen einen Auftritt auf einer der wichtigsten Buchmessen der Welt. Partner sind der Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. und der Hessische Literaturrat e.V.

In Hessen gibt es viele kleine Verlage, die eine große kulturelle Bandbreite und viele Themen abdecken. Vor allem ihnen wollen wir mit dem Gemeinschaftsstand die Möglichkeit geben, ihr Programm auf dem Gemeinschaftsstand zu präsentieren. Vielen wäre das aufgrund der Standmieten sonst nicht möglich.
Angela Dorn Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst

Unabhängige Verlage mit Firmensitz in Hessen können gegen eine Marketinggebühr Regalwände oder einzelne Regalmeter buchen. Dafür erhalten sie eine Ausstellerkarte, einen Eintrag im Ausstellerverzeichnis sowie die Möglichkeit, am Stand Lesungen zu organisieren. Weitere Informationen für die Verlage erteilt der Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland. Die Kulturinstitutionen werden über den Hessischen Literaturrat betreut.

Der Messestand ist neben dem Hessischen Verlagspreis Teil einer Initiative zur Verlagsförderung des Landes Hessen und des Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V., und verfolgt das Ziel, die kulturelle Vielfalt der Verlage in Hessen zu würdigen, sie zu unterstützen und zu erhalten.

Infos zu Anmeldung für die Frankfurter Buchmesse 2022

Erneut wird 2022 der Hessische Gemeinschaftsstand „Literatur in Hessen“ auf der Frankfurter Buchmesse (19. - 23. Oktober 2022) umgesetzt. Die voraussichtliche Hallenplatzierung ist in Halle 3.1.

Mit Blick auf die finanziellen Schwierigkeiten, mit denen sich Verlage aufgrund der Corona-Pandemie und steigender Rohstoffpreise konfrontiert sehen, wurde beschlossen, 2022 den ersten Regalmeter am Hessischen Gemeinschaftsstand für 100 Euro zur Verfügung zu stellen.

In Zusammenarbeit mit der Frankfurter Buchmesse wird ein Messestand geplant, der den hygienischen Anforderungen entspricht. Die genaue Standplatzierung des Hessischen Gemeinschaftsstands steht noch nicht fest. Sobald weitere Informationen vorliegen, werden sie auf den Internetseiten des Börsenvereins und des Literaturrats veröffentlicht.

In der Teilnahme am Hessischen Gemeinschaftsstand sind folgende weitere Leistungen enthalten:

  • eine Ausstellerkarte
  • ein Eintrag im Ausstellerverzeichnis
  • Nutzung der Standinfrastruktur
  • Eintrag in Begleitheft zu den am Stand ausstellenden Verlagen

Unabhängige Verlage mit einem Umsatz unter 2 Mio. Euro im Jahr und mit Firmensitz in Hessen können sich bis zum 31. Mai 2022 um eine Standbeteiligung bewerben. Angeboten werden ein bis drei Regalmeter, ab dem 2. Regalmeter gilt ein Preis von 300 Euro/ Regalmeter. 

Bitte geben Sie bei der Bewerbung zwingend mit an, ob es Ihnen möglich sein wird, eine Standbetreuung von ca. ½ Tag zu stellen. Eine personelle Präsenz ist 2022 keine Voraussetzung für eine Bewerbung, würde dem Organisationsteam die Betreuung des Standes aber sehr erleichtern.

Bewerbungen sind an den Hessischen Literaturrat (Kontakt: Madelyn Rittner, info@hessischer-literaturrat.de) oder an den Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland des Börsenvereins (Kontakt: Andrea Wolf, andrea.wolf@boersenverein-hrs.de) zu richten.

Schlagworte zum Thema