Eine junge PoC-Frau sitzt mit einem Laptop auf dem Schoß vor einem Bücherregal, umgeben von Büchern

Junges Literaturforum Hessen-Thüringen

Das Junge Literaturforum wurde 1984 gegründet und wird seit 1991 gemeinsam mit der Thüringer Staatskanzlei veranstaltet. Es vergibt zehn Förderpreise à 800 Euro, außerdem können 15 Preisträgerinnen und Preisträgeran einem Wochenendworkshop mit Schriftstellerinnen und Schriftstellern teilnehmen. Die Beiträge von rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden in der Anthologie „Nagelprobe“ veröffentlicht.

Präsentation im Radio

Mit dem hr2-Literaturpreis hat der Hessische Rundfunk 2010 noch eine weitere Auszeichnung hinzugefügt: hr2-kultur präsentiert die Texte der zehn Hauptgewinner und stellt sie den Hörerinnen und Hörern zur Wahl. Über eine Online-Abstimmung wird der Sieger oder die Siegerin ermittelt, der die Möglichkeit erhält, einen weiteren längeren und honorierten Text im Radiozu präsentieren.

Rund um die Teilnahme

Teilnehmen kann,

  • wer zwischen 16 und 25 Jahre alt ist
  • in Hessen oder Thüringen wohnt oder eine
  • Schule / Hochschule in diesem Bundesland besucht

Gesucht werden bis zu drei Gedichte und/oder Prosatexte.

Die Texte sind

  • nicht länger als 1.300 Wörter
  • selbst verfasst und in deutscher Sprache geschrieben
  • von einer Einzelperson (keine Gemeinschaftsarbeit)
  • als Mail-Anhang nur in docx- oder PDF Format

In der E-Mail Name, Adresse, Geburtsdatum und Anzahl der Wörter angeben!

Der Einsendezeitraum dauert jedes Jahr vom 1. November bis zum 31. Januar.

Zu gewinnen sind:

  • zehn Geldpreise à 800 Euro,
  • die Teilnahme an einem Workshop,
  • die Veröffentlichung im Jahrbuch „Nagelprobe",
  • der hr2-Literaturpreis

Die Rechte bleiben beim Autor oder der Autorin. Mit der Einsendung werden die Teilnahmebedingungen anerkannt und dem Land Hessen beziehungsweise dem Land Thüringen sowie dem Hessischen Rundfunk das Recht zur Veröffentlichung, zur Verbreitung und zum Vortrag eingeräumt.

Das Junge Literaturforum Hessen-Thüringen wird mit freundlicher Unterstützung der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen realisiert.

Schlagworte zum Thema