Hessischer Denkmalschutzpreis

Seit 1986 wird dieser durch die Lotterie-Treuhandgesellschaft mbH Hessen gestiftete Preis jährlich vergeben. Er ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert. Die Auszeichnung würdigt vorbildliches Engagement in der Denkmalpflege und wird Privatpersonen, bürgerschaftlichen Initiativen oder Körperschaften verliehen.

Palais Papius in Wetzlar, Hessischer Denkmalschutzpreis
1 von 3 Bildern
Palais Papius in Wetzlar, Hessischer Denkmalschutzpreis
© Christine Krienke / Landesamt für Denkmalpflege Hessen

Ausgezeichnet werden Leistungen, die über das denkmalrechtlich Gebotene hinaus gehen und eine überregionale Bedeutung auf folgenden Gebieten aufweisen:

  • der archäologischen Denkmalpflege
  • der Bau- und Kunstdenkmalpflege
  • der Gartendenkmalpflege

Die Preisträger erhalten eine Urkunde. Geldpreise sind privaten Eigentümern oder bürgerschaftlichen Initiativen vorbehalten. Über die Verleihung entscheidet eine unabhängige Jury. Ihr gehören Vertreter der Stifterin, der Denkmalbehörden, des Handwerks und ehrenamtlicher Verbände an.

Preisvorschläge

Preisvorschläge können eingereicht werden durch:

  • untere Denkmalschutzbehörden,
  • das Landesamt für Denkmalpflege Hessen als Denkmalfachbehörde und
  • allen Fördervereinen und Initiativen der Hessischen Denkmalpflege, die in der gleichnamigen Broschüre des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen aus dem Jahr 2002 aufgeführt sind.

Den Denkmalschutzbehörden wird empfohlen, eventuelle Vorauswahlen gemeinsam mit den Denkmalbeiräten zu treffen. Fördervereine und Initiativen dürfen nicht mehr als einen Vorschlag einreichen. Eigenbewerbungen werden nicht berücksichtigt. Vorschläge für den Hessischen Denkmalschutzpreis sind einzureichen beim:

Landesamt für Denkmalpflege Hessen
Schloss Biebrich
65203 Wiesbaden

Erforderlich ist eine kurze Begründung des Vorschlags (höchstens zwei DIN A 4-Seiten lang). Erläuternde Unterlagen, wie Planzeichnungen, Fotografien oder Presseberichte, können beigefügt werden. Diese sollten möglichst das Format DIN A 4 nicht überschreiten.

Preisvorschläge einschließlich Fotos können auch per Mail an a.zingler@denkmalpflege-hessen.de gesandt werden. Weitere Infos finden Sie dazu auf den Internetseiten des Landesamts für Denkmalpflege Hessen.